11 Dezember 2016

Walnuss-Kokos-Lebkuchen

Seit letztem Jahr bin ich total im Lebkuchen-Back-Fieber. Daher war es auch wieder naheliegend, dass ich dieses Jahr das ein oder andere Rezept ausprobieren werden. Auf jeden Fall haben es zwei Rezepte in die nähere Wahl geschafft, eines davon hab ich sofort nachgebacken und ich will es euch auf keinem Fall vorenthalten. Es handelt sich dabei um leckere Walnuss-Kokos-Lebkuchen, die auch noch leckere Rumrosinen enthalten.
Die Rumrosinen hab ich selbst eingelegt. Ich hab mir einfach Rosinen und Rum hergenommen. Hab die Rosinen in ein Schraubglas gegeben, mit Rum aufgefüllt, bis alle bedeckt waren und hab sie 5 Tage stehen lassen, dabei immer mal wieder etwas geschüttelt.




Walnuss-Kokos-Lebkuchen
 
60 g Rumrosien
3 Eier
100 g Zucker
50 g Marzipanrohmasse
1/2 Zitrone, der Abrieb davon
1 TL Zimt
½ TL gemahlener Piment
200 g gemahlene Walnüsse
160 g Kokosraspel
1 EL Kakaopulver
 
ca. 30 - 40 Oblaten
200 -250 g Zartbitterschokolade zum Verzieren

 
Marzipan grob raspeln.

Eier und Zucker schaumig schlagen.

Zitronenschale, Gewürze, Rosinen, Kakao und Kokosraspel, sowie Marzipan zugeben und alles gut miteinander vermischen bzw. verkneten, der Teig sollte am Ende recht zäh sein, evtl. noch ein paar Kokosraspel zugeben.

Den Ofen auf 150 Grad vorheizen.

Aus dem Teig am Besten mit nassen Händen Kugeln formen und diese mit den Handflächen flach drücken und auf eine Oblate legen und etwas andrücken, so auch mit dem restlichen Teig verfahren.
Ich hatte auf die Oblaten ca. 1 EL des Teiges gegeben und diesen etwas verstrichen, so werden die Lebkuchen etwas "rustikaler".

Die Lebkuchen in den Ofen schieben und für 15 Minuten backen, die Oblatenseite sollte sich nach dem herausnehmen noch etwas eindrücken lassen, sonst werden die Lebkuchen zu trocken.

Die Lebkuchen gut auskühlen lassen.

Die Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen, die Lebkuchen damit bestreichen und trocknen lassen.
Ich habe am Ende noch etwas weiße Schokolade geraspelt und über die Lebkuchen gestreut solange die Schokolade noch etwas flüssig war.
 
Liebe Grüße
Stephi




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen