16 Mai 2016

Marzipan-Kirschkuchen

Bei mir wurde mal wieder gebacken - wirklich viel passiert ja sonst hier nicht, wie mein letzter Beitrag so zeigt, der doch schon wieder eine ganze Weile zurückliegt.
Umso besser, dass ich mal wieder einen guten Grund hatte einen Kuchen zu backen, ich hab wieder bei Dr. Oetker gestöbert, denn ich hatte ja schon so großes Glück die Bananas zu finden, eigentlich war der Kuchen so gut, dass ich ihn am liebsten nochmal gebacken hätte. Aber es musste doch wieder was neues her. Dann ist mir der vegane Marzipan-Kirschkuchen ins Auge gefallen. Die Idee fand ich echt gut. Doch ich wollte ihn nicht vegan backen, auf jeden Fall also mit Milch... dann hab ich mir das Rezept für den Boden angeschaut.. hm.. hat mir nicht wirklich gefallen, der sollte fluffig werden? Ich war mir nicht sicher, ob ich das Risiko wirklich eingehen wollte.. ich hab mich dann für "nein" entschieden und einen anderen Boden gebacken. Ich dachte mit nem Eischwerteig kann man nix falsch machen.
Die Creme hab ich auch mit etwas Sahne gestreckt und noch bissl Gelatine zugegeben, obwohl das Marzipan doch auch schon etwas dazu beiträgt, dass die Creme fester wird, aber ich wollte auf Nummer sicher gehen.
Herausgekommen ist ein total leckerer Kuchen, mit saftigem Boden und leckerer, leichter und luftiger Creme, der nicht so süß ist...was will man mehr.
Jetzt kann ich mich das nächste mal noch schwerer entscheiden, was ich backen möchte...




Marzipan-Kirschkuchen

Boden:

150 g weiche Butter
150 g Zucker
3 Eier
60 g gemahlene Mandeln
90 g Mehl
1 TL Backpulver
2 EL Amaretto
1 Glas Schattenmorellen (Abtropfgewicht: 350 g)
50 g geraspelt Zartbitterschokolade

Creme:

1 Pck. Vanillepuddingpulver
450 g Milch
100 g Marzipanrohmasse
200 g Sahne
1 EL Zucker
3 Blatt Gelatine


Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Eine Springform mit Backpapier auslegen.

Die Schattenmorellen gut abtropfen lassen.

Butter mit Zucker cremig rühren, Eier nach und nach unterrühren und hellcremig aufschlagen.
Amaretto unterrühren.
Mehl mit Mandeln und Backpulver mischen und gut unterrühren.
Den Teig in die Springform füllen und gleichmäßig verstreichen.
Die Schattenmorellen darauf verteilen.

Die Springform in den Ofen schieben und für ca 30 Minuten backen. Am besten die Stäbchenprobe machen. Boden aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Für die Creme das Puddingpulver mit der Milch und 1 EL Zucker nach Packungsanleitung kochen. Gelatine aufweichen, Marzipanrohmasse raspeln und beides unter den heißen Pudding rühren.
Pudding abdecken und abkühlen lassen.

Wenn der Pudding noch ca. handwarm ist, die Sahne steif schlagen und unter den Pudding heben.
Die Creme gleichmäßig auf dem Boden verstreichen und fest werden lassen.

Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. Oh der sieht so lecker aus und den würde ich wirklich sehr gerne probieren, auch wenn ich jetzt nicht so der Marzipan-Fan bin, aber der sieht super lecker aus :-)))

    AntwortenLöschen
  2. Leckeres Rezept! Werde ich die Tage mal ausprobieren, ich freu mich schon:-)

    AntwortenLöschen