02 Dezember 2015

Kürbiskern-Kracher

Und schon gehts weiter mit meinen Plätzchenrezepten. Dieses Jahr bin ich auch wieder auf der Suche nach neuen Inspirationen und Ideen und vor allem auch neuen Zutaten. Ich habe dieses Jahr die Kürbiskerne für mich entdeckt und binde diese etwas in meine Weihnachtsbäckerei mit ein.
Heute folgt ein sehr einfaches und total leckeres Rezept. Ihr hackt einfach die Kürbiskerne, das geht natürlich am einfachsten wenn ihr eine Küchenmschine habt, geht aber genauso gut auch mit einem Messer, denn es kommt nicht so darauf an, wie grob die Kerne am Ende sind, es darf auch gern mal ein ganzer Kürbiskern mit dabei sein... vermischt diese mit Mandeln, Zucker und Sahne und streicht das einfach auf einen leckeren Teig, den ich noch mit etwas Amaretto aromatisiert habe, ihr könnt auch was anderes nehmen, was orangiges, oder was euch halt sonst so gefällt. Alles wird dann einfach in Plätzchen geschnitten, aufs Blech verfrachtet und gebacken.
Diese Variante des Plätzchenbackens gefällt mir fast noch besser, als die Rollenkekse, die ich gerne die letzten Jahre immer gebacken habe.



Kürbiskern-Kracher

Teig:

300 g Mehl
140 g Zucker
1 TL Backpulver
2 Eigelb
15 g Vanillezucker
2 EL Amaretto
200 g kalte Butter, in Flöckchen

Belag:

100 g gehackte Kürbiskerne
150 g gemahlene Mandeln
100 ml Sahne
50 g Zucker

Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Für den Belag, die Kürbiskerne mit den Mandeln und dem Zucker mischen, Sahne zugeben und alles gut verrühren, ca. 20 Minuten ruhen lassen.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen, den Belag gleichmäßig darauf verstreichen und alles in ca. 3 x 3 cm große Quadrate schneiden und diese aufs Blech legen.

Für ca. 12 Minuten und den Ofen schieben, bis sie goldbraun sind.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen