15 November 2015

Stephis Kokos-Nuss-Ecken

Es wird langsam Zeit, die Weihnachts- und damit auch Plätzchensaison kommt mit großen Schritten immer näher, bereits in einer Woche, werde ich damit beginnen meine Wohnung weihnachtlich herzurichten... wie schnell die Zeit doch vergeht.
Zu der Gelegenheit hab ich in den vergangenen Tagen schon mal ein Rezept ausprobiert, um mich etwas in weihnachtliche Stimmung zu bringen.. die Temperaturen und das Wetter sagen ja war ganz anderes.. aber wer kann auch einen trüben November gebrauchen...
Ursprünglich wollte ich einfach ein paar Nussecken backen.. aber die herkömmlichen waren mir dann doch etwas zu langweilig. Ich hab mir also einen schönen Knetteig gemacht, diesen mit Holundergellee bestrichen und dann einen Belag aus Eiweiß, Kokos, Mandeln, Haselnüssen und Sonnenblumenkernen gezaubert... echt lecker und einfach mal eine andere Nussecke.
Ich habe sie nicht mit Schokolade verziert, das kann man aber gerne mache, weiße Schokolade würde sicherlich genauso gut passen wie dunkle Schokolade ;)



Stephis Kokos-Nuss-Ecken

Teig:

130 g kalte Butter
130 g Zucker
2 Eier
300 g Mehl
1 TL Backpulver

Belag:

2 EL Holunderblütengelee

3 Eiweiß
1 Prise Salz
130 g Zucker
80 g Kokosraspel
100 g blanchierte, gemahlene Mandeln
60 g gehackte oder gehobelte Haselnüsse
60 g Sonnenblumenkerne


Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.

Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verkneten, auf der bemehlten Arbeitsfläche auf Blechgröße ausrollen und auf ein Backblech legen.

Das Holunderblütengellee gleichmäßig auf dem Teig versteichen.

Für den Belag die Eiweiß mit dem Salz steif schlagen, nach und nach den Zucker einrießeln lassen und alles so lange aufschlagen bis es glänzt.
Die Kokosraspel zugeben und unterheben.
Dann die Mandeln unterheben.
Zum Schluss die Haselnüsse und die Sonnenblumenkerne zugeben und ebenfalls unterheben.
Die Masse gleichmäßig auf dem Boden verstreichen.

Das Blech für ca. 25 Minuten in den Ofen schieben und so lange backen bis alles goldbraun ist.

Blech aus dem Ofen nehmen und ca. 10 Minuten abkühlen lassen, mit einem scharfen Messer alles zunächst in Quadrate und dann in Dreiecke schneiden und komplett auskühlen lassen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen