16 Oktober 2015

WBD - World Bread Day 2015 mit: Übernacht Kartoffel-Kürbiskern-Brötchen

World Bread Day 2015 (October 16) Es ist wieder soweit, der WBD - World Bread Day steht wieder vor der Tür. Zorra von 1 x umrühren aka kochtopf läd wieder ein die leckersten Brotrezepte mit ihr zu teilen und zu genießen....Wie jedes Jahr ist dieser Tag, einer der wichtigsten für mich ;) Deshalb ist es mehr als klar, dass ich auch dieses mal wieder mit dabei sein will. Es gibt allerdings kein Brot bei mir, so wie sonst immer, sondern ich habe mich kurzerhand dazu entschieden, ein paar Übernacht-Brötchen beizusteuern. Ich finde diese Art des Brötchen-backens immer noch am spannendsten.
Heute gibts es für euch eine leckere Variante mit Sauerteig und Kartoffeln und natürlich Kürbiskernen, jetzt zur Kürbiszeit einfach am schönsten. Wer keine Kartoffeln nehmen mag, kann diese auch gerne einfach mal durch gekochten und geriebenen bzw. zerdrückten Kürbis ersetzen ;)
Ich wünsch euch einen schönen WBD; genießt ihn! :) Denn gutes Brot, kann man ja nie genug haben!


Übernacht Kartoffel-Kürbiskern-Brötchen

Sauerteig:

100 g Weizenmehl 550
80 g Wasser
10 g Anstellgut

Quellstück:

40 g Kürbiskerne
40 g Wasser

Teig:

400 g Weizenmehl 550
120 g gekochte, geriebenen Kartoffeln
5 g Hefe
12 g Salz
170 g Wasser


Für den Sauerteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren, abgedeckt bei Zimmertemperatur mindestens 8 Stunden reifen lassen.

Für das Quellstück die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten, in eine kleine Schüssel umfüllen, das Wasser zugeben und kurz durchrühren, abgedeckt ebenfalls mindestens 8 Stunden stehen lassen.

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben, Hefe hineinkrümeln und untermischen, Salz ebenfalls untermischen. Kartoffeln, Quellstück, Sauerteig und Wasser zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt in den Kühlschrank stellen und dort über Nacht gehen lassen, bei mir waren es um die 14 Stunden.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und 10 gleichgroße Teile abstechen. Diese jeweils zu Brötchen formen und aufs Blech legen.

Abgedeckt nochmals 45 Minuten gehen lassen.

Den Ofen in der Zwischenzeit auf 220 Grad vorheizen.

Die Brötchen nach Belieben einschneiden und gut geschwadet in den Ofen schieben.

10 Minuten backen, dann die Temperatur auf 200 Grad herabsenken und weitere 10-15 Minuten fertigbacken.

Liebe Grüße
Stephi

1 Kommentar:

  1. Schöne Brötchen! Ich lasse meine Teige sowieso fast alle über Nacht aufgehen - man ist nicht nur entspannter am Backtag, sondern sie schmecken auch besser.
    Happy World Bread Day!
    Karin

    AntwortenLöschen