28 Oktober 2015

Eingelegte Gurken auf polnische Art

Jetzt noch Gurken einlegen ergibt ja wirklich keinen Sinn, ich habe schon lange keine mehr zum kaufen gesehen, aber es macht auf jeden Fall viel Sinn, sich dieses Rezept für das nächste mal vorzumerken. Gefunden hab ich das Rezept für die eingelegten Gurken auf polnische Art bei New Kitch On The Blog . Da meine Mutter schon immer gerne Gurken selbst eingelegt hat, fand ich die Idee einfach total spannend mal einen anderen Geschmack mit reinzukriegen, ich liebe Salzgurken eh über alles und dann die Kombination mit dem Meerettich.. einfach nur eine tolle Idee.
Das erste mal haben wir uns direkt an das Rezept gehalten, doch für uns waren die Gurken am Ende noch einen Tick zu lasch... zu wenig Salz, zu wenig Gewürz...
Beim zweiten Versuch haben wir den Salzgehalt etwas erhöht, Senfkörner und Zwiebel noch zugegeben und das kam unserem Geschmack dann doch um einiges Näher.
Ein tolles, schnelles und einfaches Rezept um leckere Gurken zu Hause zu haben, bei uns kamen sie überall richtig gut an!



Eingelegte Gurken auf polnische Art

1 kg Einleggurken
20 g frischer, geriebener Meerettich
3 Knoblauchzehen
4-5 EL Salz
1 1/2 Liter Wasser
1 Bund Dill mit Blütendolden
1 EL Senfkörner
1 große Zwiebel


Die Gurken gut waschen und halbieren oder vierteln.
Den Knoblauch schälen und halbieren. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.
Das Salz im Wasser gut verrühren, bis es sich aufgelöst hat.

Am besten man nimmt einen Gurkentopf um die Gurken zu schichten; dafür immer wieder abwechselnd Dill, Meerettich, Knoblauch, Senfkörner, Zwiebel und Gurken in den Gärtopf schichten.


Alles etwas andrücken, am Ende mit dem Salzwasser aufgießen, so dass alle Gurken gut bedeckt sind.

Jetzt das ganze mit einer kleinen Schüssel und einem Stein beschweren und bei Zimmertemperatur etwa 3 Tage gut durchziehen lassen, sollte sich Schaum bilden, diesen einfach abschöpfen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen