21 März 2015

Mori girl fish scarf

An manchen Tagen denke, ich: Ich müsste eigentlich mal wieder bloggen, dann sitze ich vorm PC, seh die weiße Seite vor mir, weiß zwar über was ich schreiben will, aber mir fällt dazu kein Wort ein, nicht eines. Dann denke ich mir immer, eigentlich sollte ich jetzt die Bilder posten und gut ist. Aber wer will das denn haben? Niemand.
So kommt es dann oft, dass ich einfach den PC wieder runterfahre, der Blog bleibt leer und meine Gedanken sind dadurch auch nicht leichter geworden. So kann es auch oft sein, dass ich Sachen fotografiere und am Ende landen sie nur in einen meiner vielen Bilderordner und werden da vergessen.
Wenn ich mir dann oft das Rezept hernehmen (die liegen ja in einem großen "verblogg-mich-endlich" Haufen neben mir....), das Bild dazu anschaue, dann denke ich mir, ach was solls, das ist schon so lange her, das brauchst jetzt auch nicht mehr zu verbloggen.
Außerdem war ja eh grad die dunkle Jahreszeit, die Fotos waren eh nicht so der bringer, die meisten waren dunkel und gerade die Foodfotos einfach unansehnlich. Ein Grund mehr, die Sache dann nicht "zu Papier zu bringen". Vielleicht das nächste mal, wenn es wieder gekocht wird. Na, wie groß ist da die Wahrscheinlichkeit bei mir?

Irgendwie ist auch heute einer dieser Tage. Mein Blog fühlt sich leer an und will versorgt werden. Aber ich hab grad keinen Elan dazu, dabei möchte ich euch doch so gerne meine zwei neuen Schals vorstellen - jetzt, da der Winter vorbei ist, ist ja auch die beste Zeit um endlich mal darüber nachzudenken, dass ich mir einen Schal häkeln könnte.. was mich gleich wieder zu dem Gedanken bringt, dass ich die Mütze, die ich schon vor einem halben Jahr anfangen wollte, immer noch nicht begonnen habe... *seufz*

Gut, das sind die Anleitungen, die dann immer "Geld kosten" und ich immer erst ein paar mal drüber nachdenke, ob ich sie denn wirklich brauche oder nicht, genauso war es halt auch mit dem Mori girl fish scarf von Hallo Happy. Ich war gleich verliebt, als ich ihn das erste mal gesehen habe. Doch brauch ich ihn denn wirklich?
Nach ein paar Wochen hab ich mich zu einem JA! entschieden.

Ich hab die Anleitung gekauft und tolle Wolle, in einem schönen wollweißen Cremeton, ich war total verliebt. Die Anleitung war nicht grad die tollste, die ich je gelesen habe, aber ich hab mich irgendwie durchgewühlt, bis nur noch ein halber Knäuel Wolle übrig war und ich feststellen musste, dass mir das so nicht mehr reichen würde, dabei hab ich mich an die vorgegeben Menge gehalten... schlecht. Ich musste nachbestellen.

Dumm nur, dass ich den paar Tagen zwischen 1. Bestellung und dem Anfang meines Schals und dem Moment, in dem ich feststellte, dass mir die Wolle nicht reichen würde, die Wolle nicht mehr bestellbar war! Was nun? Ich legte den Schal auf die Seite und horchte ein paar Tage in mich hinein. Auftrennen und alles dünner machen und neu häkeln? Was solls, ich musste neue Wolle kaufen und neu beginnen. Anders ging es ja nicht.

Ich hab mir also die gleiche Wolle gekauft, in einem Ton der noch verfügbar war, hab gleich ein paar Knäuel mehr gekauft, man weiß ja nie! Und an dem Tag, an dem ich bestellen wollte, war auf einem mal meine wollweiße Wolle wieder "so lange der Vorrat reicht" bestellbar. Ich bestellte also auch von dieser ein paar Knäuel und hoffte.

Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit, bis der Tag kam an dem ich die Versandbestätigung erhielt. Die wollweiße Wolle war "ausverkauft", allerdings auf der Bestellpage noch auf "so lange der Vorrat reicht". Ich hab gleich angerufen, ich wollte doch den Schal fertig bekommen... Der nette Mann vom Kundenservice meinte, es wäre wohl noch ein Knäuel da, ich bat ihn, mir wenigstens diesen nachzusenden. Er wollte nix versprechen, leitete es aber in die Wege.
Viele Tage vergingen, ich hatte schon damit abgeschlossen, einen weiteren Knäuel zu bekommen und hatte damit angefangen den Schal ein zweites mal zu häkeln, mit einer hellgrauen Wolle. Mittlerweile hatte ich auch rausgefunden, was sich Hallo Happy unter einem Puffstich vorstellte und hab anders angefangen. Hier seht ihr mal den Unterschied meiner zwei "Methoden":


Eine Woche später kam auf einem mal ein kleines Paket, mit nur einem Knäuel Wolle. Ich war so happy, endlich konnte ich auch den anderen Schal fertighäkeln.
Jetzt hab ich zwei der schönen Schals, einen langen und einen kurzen... leider ist der Winter vorbei, aber ich kann sie ja im nächsten Jahr tragen....


Das nächste mal bestelle ich wie immer: zu viel Wolle von einer Sorte... so dass am Ende wieder 1 Knäuel übrig ist, der bis zum Ende meines Lebens wohl auf seine Bestimmung wartet....

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen