12 Februar 2015

Müsli-Brot

Da es mit meinen Brötchen schon so gut lief, bekommt ihr gleich noch ein Rezept für ein Brot obendrauf. Heute gibts ein leckeres Müslibrot mit wahlweise einem "richtigen" Müsli, wenn ihr noch Reste zu Hause habt und nicht wisst wohin damit. Oder ihr könnt auch einfach eine Getreideflockenmischung verwenden. Weil es einfach total praktisch ist, hab ich das Brot dieses mal auch wieder in der Kastenform gebacken, man kann es aber auch einfach zu einem Laib formen und "normal" backen. Die Backzeit bleibt dabei gleich, man muss es halt nur die letzten 10 Minuten nicht extra aus der Form nehmen ;)
Das Brot hat am Ende eine sehr knackige Kruste, die auch noch am nächsten Tag schön knackt und beim schneiden springt ;) und eine aromatische weiche Krume.


Das Brot geht dann auch gleich wieder zum YeastSpotting.



Müsli-Brot

Sauerteig:

200 g Weizenmehl 1050
160 g Wasser
20 g Anstellgut

Quellstück:

100 g 5-Korn-Flockenmischung mit Sonnenblumenkernen oder ein Müsli n.B. (nicht süß)
100 g Wasser

Teig:

100 g Roggenmehl
300 g Weizenmehl 550
300 g Weizenmehl 1050
7 g Hefe
8 g Honig
18 g Salz
155 g / 1 Apfel
360 g Wasser


Für den Sauerteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren, abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 14 Stunden reifen lassen.

Für das Quellstück das Müsli in einer Pfanne ohne Öl anrösten, in eine Schüssel geben und mit dem Wasser verrühren, abgedeckt 1 Stunde stehen lassen, dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Für den Teig die Mehle mischen, Hefe hineinkrümeln und untermischen, Salz ebenfalls untermischen. Den Apfel dazuraspeln (bei mir am Ende: 125 g), Honig, Quellstück, Sauerteig und Wasser zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen, nach 45 Minuten falten.

Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und halbieren, je zu einem Laib formen und in eine Kastenform legen.

Abgedeckt 2 Stunden gehen lassen.

Den Ofen rechtzeitig auf 220 Grad vorheizen.

Die Brote gut geschwadet in den Ofen schieben und 20 Minuten backen, die Temperatur auf 200 Grad senken und für weitere 20 Minuten backen, die Brote aus der Form nehmen, die Temperatur nochmals senken, auf 180 Grad und 10 Minuten fertig backen.


Liebe Grüße
Stephi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen