18 Februar 2015

Graved Lachs mit Gin

Graved Lachs hab ich ja jetzt schon öfters mal gemacht, wenn dann gibt es ihn eigentlich immer in der asiatischen Variante, doch ich wollte auch mal was anderes ausprobieren. Schon vor einiger ganzen Weile bin ich auf gebeizten Lachs mit Gin aufmerksam geworden, bei nutriculinary bin ich dann auch auf ein passendes Rezept gestoßen. Gin hatte ich natürlich nicht im Hause, viel Alkohol gibts bei mir eh nicht zu holen. Aber ich wollte mir erstmal nur wegen diesem einem Rezept welchen zulegen, das hab ich dann auch recht schnell gemacht und dann auch gleich den Lachs ausprobiert. Ich finde er ist sehr zitronig im Geschmack, von den Gin an und für sich merke ich eigentlich nicht viel, aber der Duft war schon echt beeindruckend.
Die Variante hat mir auf jeden Fall auch sehr gut geschmeckt, ich werde versuchen dieses Jahr noch die ein oder andere Version zu testen ;)


Graved Lachs mit Gin

500 g Lachfilet mit Haut
3 EL Gin
1 Bund Dill
1 Zitrone, die Schale,
60 g Zucker
40 g Salz


Das Lachsfilet gut waschen, trocken tupfen und evtl. Restgräte entfernen.

Zucker mit Salz, Zitronenschale und fein gehacktem Dill vermischen.
Eine ausreichend große Auflaufform hernehmen, mit Frischhaltefolie auslegen, dann 2 - 3 EL der Salzmischung darauf verteilen, den Lachs mit der Hautseite darauf legen, den Gin über den Lachs verteilen und zum Schluss die restliche Salzmischung auf dem Fisch verteilen.

Gut mit der Frischaltefolie einwickeln. Ich gebe diese dann nochmals in einen großen Gefrierbeutel, so kann kein Saft rauslaufen und es ist am Ende so weniger Sauerei ;)

Den Fisch so in die Auflaufform legen, mit einer Packung Milch o.ä. beschweren und für 2 Tage in den Kühlschrank stellen, dabei den Fisch immer mal wieder drehen.

Den Fisch aus der Frischhaltefolie nehmen und gut abspülen, trocken tupfen, die Haut entfernen und das Filet in Scheiben schneiden und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen