19 November 2014

Kübris-Hackbällchen

Hackbällchen oder Frikadellen gibt es bei uns recht häufig, seit ich die praktische Garmethode im Ofen für mich entdeckt habe, gibt es die sogar noch öfters. Denn was ist einfach und schneller, als die kleinen Dinger einfach in den Ofen zu schieben und zu warten, so wird nichts mehr schwarz und trocken, sondern nur noch saftig und lecker!
Heute hab ich passend zur Saison eine leckere Variante mit Kürbis und Feta für euch. Die Beilage kann einfach sein, in dem ihr nur Pommes und Ketchup dazu esst, oder ihr könnt euch aus dem restlichen Kürbis auch noch ein paar gebackene Ofenkürbis-Spalten machen... da gibt es mal wieder keinerlei Grenzen ;)


Kürbis-Hackbällchen

250 g Rinderhackfleisch
120 g Hokkaido- oder Butternutkürbis
100 g Feta
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
50 g Semmelbrösel
1 Ei
Salz, Pfeffer, Paprikapulver


Den Kürbis grob raspeln.
Feta in Würfel schneiden und zusammen mit dem Hackfleisch und dem Ei zum Kürbis geben.
Schalotten schälen und fein würfeln, ebenfalls zum Hackfleisch geben, Knoblauch dazupressen.
Alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und gut verkneten.

Aus der Masse etwa 20 gleichgroße Hackbällchen formen und diese auf ein Blech legen.

Bei 180 Grad ca. 25 Minuten goldbraun backen, evtl. die Temperatur etwas reduzieren, falls sie zu schnell dunkel werden.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen