15 September 2014

Schoko-Apfel-Muffins mit Karamell

Ich hab euch ja schon vor einigen Tagen davon berichtet, dass ich von unseren Nachbarn eine große Kiste Äpfel geschenkt bekommen habe. Natürlich wollte ich auch den ein oder anderen Apfel verbacken. Apfelkuchen ist ja immer wieder was total leckeres. Doch für uns zwei Personen lohnt sich so ein "richtiger" Apfelkuchen gar nicht. Bis wir den aufgegessen haben, das ist mir dann einfach zu viel Kuchen auf einem mal. Also hab ich damit angefangen, erst mal einen großen Apfel zu verbacken. Den wollte ich einfach nur in ein paar leckere Muffins stecken, die Sache mit dem Karamell vom Apfelmus hing mir dabei immer noch im Kopf und ich hab kurzerhand einfach noch ein paar Sahne Muh Muhs, die ich noch im Schrank hatte klein geschnitte und mit untergemischt. Dazu gesellten sich dann noch ein paar Schokoraspel. Eigentlich hätte ich auch gerne noch was crunchiges, wie Nüsse oder so was in der Art im Muffin gewollt, aber ich glaube, dass hätte dann den Teig etwa "gesprengt" - man muss es ja nicht gleich übertreiben!
Herausgekommen sind zumindest fluffige Schokomuffins mit leckeren Apfelstückchen und leichten Karamellgeschmack ;)


Schoko-Apfel-Muffins mit Karamell

150 g Mehl
1 TL Backpulver
125 g Zucker
2 EL Kakaopulver
1 Pck Puddingpulver Vanille
150 g Butter
4 Eier
1 großer Apfel (150 g, vorbereitet gewogen)
50 g Sahne Muh Muhs
30 g Schokoraspel


Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Butter schmelzen.

Apfel schälen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien. Den Apfel in kleine Stücke schneiden.
Die Muh Muhs ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Mehl mit Backpulver, Zucker, Kakao und Puddingpulver vermischen. Eier und Butter zugeben und alles verrühren.
Apfel- und Karamellstücke, sowie die Schokoraspel zugeben und kurz unterheben.

Den Teig in 14 Muffinförmchen füllen.
Muffins in den Ofen schieben und für ca. 25 Minuten backen.

Liebe Grüße
Stephi

1 Kommentar:

  1. Super Idee und Rezept für einen Singlehaushalt oder kleine Familien. Bei mir ist es ähnlich, dass ein Kuchen zu viel ist und daher alles irgendwie kleiner sein muss. Jetzt habe ich die passende Idee dazu :).

    AntwortenLöschen