15 Juli 2014

Gefülltes Baguette mit Käse und Schinken

Vor einigen Wochen wurde ich auf eine tolle Idee gebracht - ein gefülltes Baguette mit Käse und Schinken. Vor der Idee war ich gleich total begeistert. So was musste ich mir unbedingt zusammenbasteln. Dazu wollte ich dann nur leckere Kräuterbutter machen und einfach nur das Brot genießen.
Orientiert habe ich mich dabei etwas an das Weißbrot nach Günter Weber, dass ich beim Plötzblog entdeckt habe, denn bei diesem Rezept kam mir die Zubereitungsart sehr entgegen ;) Dazu gab es dann einfach nur noch Käse und Schinken und fertig war das perfekte Baguette. Einfach super für den Sommer, wie ich finde!


Die Baguette gehen natürlich auch wieder mit zum YeastSpotting.




Gefülltes Baguette mit Käse und Schinken

200 g Weizenvollkornmehl
300 g Weizenmehl 550
330 g Wasser
10 g Salz
10 g Anstellgut
3 g Hefe

80 g geriebener Gouda
70 g gekochter Schinken, gewürfelt


Für den Teig die Mehle mischen, Salz heinstreuen und untermischen, Hefe hineinkrümeln und ebenfalls untermischen.
Anstellgut und Wasser zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt für 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und halbieren.

Den Teig jeweils lang Formen und etwas ausrollen. Den geriebenen Käse und den Schinken auf dem Teig verteilen und von der langen Seiter aufrollen, den Teig nochmals zusammenschlagen und jeweils zu einem Baguette formen.

Die beiden Baguette auf ein Blech legen und abgedeckt 70 Minuten gehen lassen.

Den Ofen rechtzeitig auf 220 Grad vorheizen.

Die Baguette einschneiden und gut geschwadet in den Ofen schieben und 30-40 Minuten goldbraun backen.


Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen