08 Juni 2014

Gebackene Erdbeer BBQ Sauce

An machen Tagen hab ich einfach Glück, ich klicke im Internet mal wieder wild durch alle möglichen Rezepteseiten und lande immer mal wieder einen Volltreffer und ergattere ein total witziges Rezept. Die Tage bin ich auf eine Seite gestoßen, die ich bisher noch nicht kannte - closet Cooking. Und was gab es dort nicht alles zu bestaunen... mein Foodie-Herz schlug gleich viel höher. Als erstes bin ich gleich mal auf die roasted strawberry BBQ Sauce stoßen, normalerweise finde ich solche Sachen immer erst, wenn die entsprechende Saison vorbei ist, aber dieses mal hatte ich ja totales Glück, wir stecken gerade mitten in der Erdbeersaison. Also bin ich gleich mal los und hab groß eingekauft, ich wollte eh wieder meine Erdbeer-Vanille-Marmelade machen, meine Portion von letztem Jahr wurde gerade letzte Woche leergelöffelt.. und dann hab ich, wenn ich schonmal mit der Sauerei in der Küche anfange gleich noch die BBQ Sauce gemacht, also hab ich flux mal 2 kg Erdbeeren gekauft und auch fast verarbeitet, was zum naschen muss ja auch übrig bleiben ;)
Das praktische an der Sauce ist natürlich, dass die teilweise im Ofen zubereitet wird und nur nochmal kurz auf dem Herd gekocht wird.
Herausgekommen ist eine leckere BBQ Sauce, mit dezentem Erdbeeraroma.



Gebackene Erdbeer BBQ Sauce

560 g Erdbeeren (geputzt gewogen, nur das grün entfernt)
140 g Ketchup
2 EL Ahornsirup
2 EL Erdbeermarmelade
2 EL Sojasauce
2 EL Balsamico
1/2 TL Piment D'Espelette
1 Knoblauchzehe
1 cm frischer Ingwer
1 TL Worcestershire Sauce
1TL Senf
n.B. ca. 2 EL gehackter Koriander


Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Erdbeeren in eine Auflaufform dicht nebeneinander legen, sie sollten nicht übereinander liegen. Die Auflaufform in den Ofen schieben und die Erdbeeren für ca. 15-20 Minuten backen, bis sie beginnen zu karamellisieren, dann aus dem Ofen nehmen.

Ketchup, Ahornsirup, Erdbeermarmelade, Sojasauce, Balsamico, Piment D´Espelette, die gepresste Knoblauchzehe, der geriebenen Inger, Worcestershire Sauce und Senf in einen Topf geben, die gebackenen Erdbeeren nebst Saft ebenfalls zugeben und alles aufkochen.
Auf niedriger Temperatur ca. 15 Minuten köcheln lassen, immer mal wieder umrühren.

Den Topf vom Herd nehmen, evtl. den gehackten Koriander unterrühren (ich hab ihn weggelassen, ich mag Koriander einfach nicht...) und alles mit dem Pürierstab pürieren, bis keine Erdbeerstückchen mehr vorhanden sind.
Dann alles nochmals aufkochen, vom Herd nehmen und in vorbereitete Gläser geben, bei mir wurden es 3 kleine Gläschen á 240 ml Inhalt.
Den Deckel auf die Gläschen machen und 5 Minuten auf den Kopf stellen, dann wieder herumdrehen und gut auskühlen lassen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen