01 Juni 2014

Apfel-Erdnuss Muffins

Ich hab letztens in einem Wahn einen großen Beutel Äpfel gekauft, ich esse die ja schon oft, also pro Tag mindestens einen Apfel, aber irgendwie hat mich zum einen die Menge doch erschlagen und zum anderen musste ich feststellen, dass ein paar der Äpfel in diesem großen Beutel waren, die nicht sehr ansehnlich zum Essen waren.. sie hatten doch schon erheblich große braune Stellen.
Zum wegwerfen waren sie mir aber doch zu schade, also hab ich nach ein paar Rezepten für einen Kuchen gesucht, so dass ich wenigstens noch die "bearbeiteten" Äpfel verwenden kann.
Bei Tina´s Tausendschön bin ich dann an den Apfel-Erdnuss Cupcakes hängengeblieben. Ich hatte alle benötigten Zutaten im Hause, ich wollte ja eh nur normale Muffins backen und keine Cupcakes, ich konnte auf die Zutaten in der Creme also verzichten.
Die Muffins waren natürlich flux gebacken und auch geschmacklich wirklich total lecker. So konnte ich meine Äpfel also gut verwerten und hatte am Ende was total tolles gebacken!





Apfel-Erdnuss Muffins

200 g weiche Butter
100 g Zucker
60 g Vanillezucker
4 Eier
170 g Mehl
1 Pck. Vanillepuddingpulver
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
2 Äpfel
1Limette, Saft und Schale
1 EL geschälte Erdnüsse (wenn salzige verwendet werden, dann die Prise Salz weglassen)

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Erdnüsse hacken.

Die Schale der Limette abreiben. Die Äpfel schälen und raspeln, mit der Limettenschale vermischen, den Limettensaft auspressen und ebenfalls unter die Äpfel mischen.

Butter, Zucker und Vanillezucker cremig rühren, die Eier nach und nach zugeben und gut unterrühren.
Mehl mit Backpulver und Vanillepuddingpulver sowie Salz vermischen und unter die Buttermischung rühren.

Äpfel und Erdnüsse zugeben und gut unterheben.

Den Teig in die Muffinförmchen verteilen und im Ofen für ca. 25 Minuten backen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen