17 Mai 2014

Lucky

Heute zeige ich euch  mal wieder einen kleinen gehäkelten Freund - es handelt sich dabei um "Lucky" einen kleinen Hund von Little Owls Hut.

Eigentlich habe ich die Anleitung schon lange auf meinem Berg für "was ich bald /sofort / so schnell wie möglich häkeln muss" liegen. Doch mir kam irgendwie immer etwas dazwischen und ich hatte auch keine Lust auf Lucky... ja sowas gibt es auch.
Warum werdet ihr euch sicherlich fragen, denn der kleine Kerl ist doch echt so süß.
Tja, darauf weiß ich auch keine wirkliche Antwort. Es kam wohl immer etwas dazwischen, was ich noch lieber häkeln wollte. Doch jetzt war auch er mal an der Reihe.


Und eigentlich war es auch total einfach ihn zu häkeln und nach 3 Tagen war ich auch schon fertig - ich weiß, das klingt jetzt ganz schön lange, wenn man bedenkt, dass eigentlich nicht viel an ihm "dran" ist. Doch das ist gar nicht so viel, denn ich habe ihn nur Abends vor dem Fernseher gehäkelt, das heißt, ich hatte auch immer nur wenige Stunden Zeit (und war dann außerdem auch noch visuell etwas abgelenkt...)und dafür ging er dann doch recht flott ;)

Die lange Schnauze / Nase ist natürlich total cool. Und auch so ist die Anleitung eigentlich durch wenige Maschenveränderungen zu so etwas total tollem geworden, die Anleitung ist so simpel und dabei kommt so etwas, ja ich möchte schon sagen "filigranes" dabei raus. Ich finde den Körper einfach super.  Alleine das kleine Bäuchlein, das entstanden ist, echt klasse!

Ich sollte mich auch noch mal näher mit den einzelnen Häkelarten beschäftigen, denn nur alleine mit festen Maschen kann man so tolle Sachen zaubern, das ist einem oft gar nicht so bewusst, man häkelt halt einfach mal drauflos und am Ende wird schon das dabei herauskommen, was man sich vorgestellt hat, aber man sollte das ganze doch etwas genauer betrachten...
Aber jetzt schweife ich ab und das wollte ich doch gar nicht.


Liebe Grüße
Stephi






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen