25 Mai 2014

Blaubeerbrot mit Frühlingszwiebeln

Ich geb es ja zu, ab und an hab ich ein paar verrückte Ideen. Letztens kam mir eine für ein Brot mit Blaubeeren und Frühlingszwiebeln. Ich muss gestehen, ich weiß gar nicht mehr so recht, wie ich darauf gekommen bin, aber ich hielt es für eine gute Idee. Außerdem mag ich ja die Kombination von herzhaften Sachen mit Früchten. Das Johannisbeerbrot habe ich zumindest auch schon öfters gebacken, warum soll es also auf diese Art nicht auch klappen und lecker werden... Allein die Vorstellung der Farbe machte mich ganz ungeduldig, was wohl dabei rauskommen würde.
Verwendet habe ich auch dieses Mal wieder einen Sauerteig, in den ich gleich etwas Roggenschrot anstelle von Roggenmehl gegeben habe, das hat, wie ich finde gut geklappt, bei solchen Zusammenstellungen bin ich ja eher Angstfrei ;)
Am Ende der ganzen Aktion kam ein leckeres, fruchtiges Brot mit schöner krosser Kruste und weicher Krume heraus, das immer wieder so ein leichtes Aroma von der Frühlingszwiebel aufweist, also ich mag das Brot total gerne!


Das Brot geht auch diese Woche wieder zum YeastSpotting.




Blaubeerbrot mit Frühlingszwiebeln

Sauerteig:

100 g Weizenmehl 1050
50 g Roggenschrot
150 g Wasser
20 g Anstellgut

Teig:

600 g Weizenmehl 550
200 g Weizenmehl 1050
20 g Salz
7 g Hefe
440 g Wasser
75 g Blaubeeren (TK)
70 g Frühlingszwiebeln (vorbereitet gewogen)


Für den Sauerteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren, abgedeckt bei Zimmertemperatur über Nacht gehen lassen (ca. 20 Stunden).

Für den Teig die Mehle mischen, Salz untermischen. Hefe hineinkrümeln und ebenfalls untermischen.
Die Frühlingszwiebeln in sehr feine Ringe schneiden und zusammen mit Sauerteig und Wasser ebenfalls zum Teig geben und alles gut verkneten.
Wenn der Teig langsam zusammenkommt, also sich ein Teigball bildet, dann die Blaubeeren (nicht aufgetaut) zugeben und den Teig fertigkneten.

Abgedeckt 1 1/2 Stunde gehen lassen.

Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und halbieren, je zu einem Laib wirken und aufs Blech legen.

Abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Ofen rechtzeitig auf 220 Grad vorheizen.

Die Laibe gut geschwadet in den Ofen schieben und für ca. 45 Minuten backen.


Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen