29 April 2014

Mediteranes Brot

Ich geb es ja zu - ab und an kaufe auch ich mal ein Brot beim Bäcker, immer dann wenn ich schnell was brauche, meistens ist es dann ein kleines Brot oder ein paar Brötchen fürs schnelle Abendessen. Vor einigen Woche hab ich so ein Mediteranes Brot gekauft, dass mit italienischen Kräutern und so warb. Ich hab es einfach mal mitgenommen und war dann vom Geschmack total begeistert. So was wollte ich auch mal nachbacken, heute kommt dazu also mein erster Versuch.
Ich habe dafür einfach getrocknete Tomaten, Kräuter der Provence und Paprikaflocken verwendet. Der Geschmack ist wirklich intensiv und sicherlich nur für herzhafte Sachen bzw. einfach nur Butter, geeignet. Aber wirklich köstlich.


Dieses Brot geht dann auch diese Woche mal wieder zum YeastSpotting.



Mediteranes Brot

Poolish:

120 g Weizenmehl 550
50 g Roggenvollkornschrot
170 g Wasser
2 g Hefe

Teig:

400 g Weizenmehl 550
500 g Weizenmhl 1050
8 g Hefe
18 g Salz
460 g Wasser
65 g getrocknete Tomaten (ohne Öl)
1-2 EL Kräuter der Provence
5 g Paprikaflocken


Für den Poolish die Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren.
Abgedeckt bei Zimmertemperatur über Nacht gehen lassen (ca. 12 - 16 Stunden).

Die getrockneten Tomaten fein häckseln - ich habe dafür meine Küchenmaschine genommen, und den Aufsatz für "fein reiben" das hat gut geklappt.
Die Kräuter der Provence und die Paprikaflocken habe ich mit Hilfe einer Gewürzmühle fein gemahlen. Das war etwas anstrengend, ging aber gut.

Für den Teig die Mehle mischen, Hefe hineinkrümeln und untermischen, Salz ebenfalls untermischen.
Tomaten, Papriakflocken und Gewürze, sowie Wasser und Poolish zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und halbieren, je zu einem Laib wirken und aufs Blech legen.

Abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Den Ofen rechtzeitig auf 220 Grad vorheizen.

Die Brote nach Belieben einschneiden und gut geschwadet in den Ofen schieben.
10 Minuten backen, die Temperatur auf 200 Grad herabsenken und für ca. 40 - 45 Minuten fertig backen.


Liebe Grüße
Stephi

1 Kommentar:

  1. Das schaut sehr gut aus! Und ich weiß genau, was Du meist. Hab ein Tomatenbrot im Blog, dass wird im Sommer regelmäßig gebacken :) Einfach eine perfekt Beilage zum Salat oder auch Grillen.

    Werde Deine Variante dann beim nächsten Grilleinsatz testen :D

    AntwortenLöschen