03 April 2014

Joghurtbrot mit Gewürz-Sonnenblumenkernen

Gewürz-Sonnenblumenkerne, ich weiß, das klingt jetzt irgendwie komisch. Aber ich hab die Tage irgendwo ein Rezept gesehen, bei dem Kürbiskerne in einer Gewürzmischung im Backofen gebacken wurden und dann irgendwo hineinkamen... so ganz kann ich mich da auch nicht mehr erinnern. Zumindest kam mir genau da die Idee auf ein Brot, nämlich auf ein Joghurtbrot (der Joghurt musste eh weg ^^) mit Gewürz-Sonnenblumenkernen. Diese hab ich allerdings nicht im Ofen zubereitet, sondern die Sonnenblumenkerne wie immer geröstet und dann mit Gewürzen und Honig vermischt.
Ich war selbst gespannt, ob das was wird und ob man am Ende noch etwas schmecken würde, aber die Sonnenblumenkerne haben das Aroma wirklich gut aufgenommen und man hat immer wieder vor allem diesen schönen rauchigen Geschmack des Paprikapulvers. Echt lecker und mal bissl was anderes ;)


Das Brot wird auch diese Woche wieder zum YeastSpotting gehen!



Joghurtbrot mit Gewürz-Sonnenblumenkernen

Sauerteig:

50 g Vollkornweizenmehl
100 g Weizenmehl 550
150 g Wasser
20 g Anstellgut

Quellstück:

80 g Sonnenblumenkerne
1/2 TL geröstetes Paprikapulver
1/4 TL Cayennepfeffer
2 TL Honig (Akazie)
80 g Wasser

Teig:

500 g Weizenmehl 550
200 g Weizenmehl 1050
5 g Hefe
17 g Salz
400 g Joghurt
100 g Wasser


Für den Sauerteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren, abgedeckt über Nacht bei Zimmertemperatur gehen lassen (20 Stunden).

Für das Quellstück die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten in eine Schüssel geben, Paprikapulver, Cayennepfeffer und Honig, sowie das Wasser zugeben und verrühren.
Abgedeckt über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen (ca. 12 Stunden).

Für den Teig die Mehle mischen, Salz untermischen, Hefe hineinkrümeln und ebenfalls untermischen. Joghurt, Wasser, Sauerteig und Quellstück zugeben und zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen, nach 30 und 60 Minuten falten.

Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und halbieren, jeweils zu einem Laib wirken und aufs Blech legen.

Abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Ofen rechtzeitig auf 220 Grad vorheizen.

Die Laibe nach Belieben einschneiden und gut geschwadet in den Ofen schieben. Für ca. 45 Minuten goldbraun backen.


Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen