17 April 2014

Balsamico-Nuss-Taler

Als ich vor ein paar Wochen die Chocolate Chip Cookies mit Sesam und Sojasauce nachgebacken habe, habe ich mich an die Balsamico-Nuss-Taler erinnert, die ich schon vor einer Weile gebacken hatte. Wie sich herausstellte, war es sogar länger, als ich dachte, denn das Rezept dazu war noch nicht einmal in meinem Blog zu finden. Das ursprüngliche Rezept dazu ist eigentlich aus der Brigitte (Walnuss-Balsam-Hörnchen), das hatte ich vor Jahren mal entdeckt und wollte es nachbacken, die Zubereitung hat mir allerdings nicht so zugesagt.. ich bin da oft etwas eigen... daher hab ich es nochmal etwas abgewandelt und bin am Ende auf die Balsamico-Nuss-Taler gekommen. Ich mag sie sehr gerne, von dem Balsamico selbst schmeckt man nicht mehr viel, aber der Geruch ist immer noch da ;)



Balsamico-Nuss-Taler

120 g Nüsse (bei mir 75 g gesalzene, geröstete Erdnusskerne die ich gehackt habe und 45 g gemahlene Haselnusskerne)
4 EL Balsamico
280 g Mehl
1 Pck. Vanillepuddingpulver
115 g Zucker
25 g Vanillezucker
1 Prise Salz (ich habe aufgrund der gesalzenen Erdnüsse darauf verzichtet)
200 g Butter
1 Ei

Vanillezucker, Holunderblütenzucker o.ä. zum Wälzen


Je nachdem welche Nüsse verwendet werden, diese hacken, ich mag die Mischung aus gehackten und gemahlenen Nüssen aber man könnte auch z.B. nur gemahlene Nüsse verwenden.
Den Balsamico in eine Topf geben und erwärmen, nicht aufkochen und vom Herd nehmen, die Nüsse zugeben und alles gut verrühren.
Alles über Nacht ziehen lassen.

Am nächsten Tag alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander verkneten.

Den Teig halbieren und jeweils zu einer Rolle formen, meine hatte ca. einen Durchmesser von 5 cm.

Vanillezucker o.ä. auf die Arbeitsfläche streuen und die Rollen gut darin wälzen, bis sie rundum mit dem Zucker bedeckt sind. Die Rollen in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten ins Gefrierfach legen.

Ofen auf 160 Grad vorheizen.

Die Rollen aus dem Gefrierfach nehmen und in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden und aufs Blech legen (bei mir waren es fast 3 Bleche).

Die Kekse für ca. 12-15 Minuten in den Ofen schieben, bis sie am Rande leicht gebräunt sind.

Liebe Grüße
Stephi

1 Kommentar:

  1. Da sind sie ja :D Kommen sofort auf die ToDo-Liste, gibt es vielleicht noch auf die Schnelle zu Ostern, ansonsten spätestens in der Woche danach. Die schauen sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen