03 März 2014

Brokkolisalat mit Avocado-Dressing

Die Tage gab es bei uns eine kleine Geburtstagsfeier zu der wir ein paar liebe Freunde eingeladen haben. Natürlich war es klar, dass ich selbst fürs Essen sorgen werden und ein paar Leckereien auf den Tisch bringen werde.
Neben frisch gebackenem Brot (Rustikales Brot und Zucchini-Thymian-Brot ) gab es dazu den Graved Lachs und Kräuterbutter mit Feta, außerdem gab es leckere Fleischbällchen mit Chorizo und einer Honig-Knoblauch-Sauce, vegetarische Süßkartoffel-Mangold-Bällchen mit einer Sourcreamsauce (die Bällchen wurden praktischerweise im Ofen zubereitet ;)).
Und es gab natürlich auch noch Salat, ich haben einen einfachen Rotkohlsalat mit Apfel und Preiselbeerdressing gemacht und eben auch den Brokkolisalat mit Avocado-Dressing, den ich nach langem Suchen bei GI 365 gefunden habe.
Leider konnte ich keine roten Weintrauben bekommen, daher ist der Salat noch grüner geworden, als er eh schon war, aber geschmacklich war er echt total lecker und einfach mal etwas ganz anderes.



Brokkolisalat mit Avocado-Dressing

500 g Brokkoli
250 g Möhren
500 g Weintrauben (blau)
100 g Sonnenblumenkerne (oder Kürbiskerne)

1- 2 Avocados
1 Zitrone, der Saft (ca. 60 ml)
1 -2 TL Salz


Den Brokkoli in die einzelnen Röschen teilen, den Stiel des Brokkolis schälen und in Würfel schneides, beides am besten in die Küchenmaschine geben und häckseln, die meisten Teile sollten dabei recht klein ausfallen, ein paar grobe Stückchen im Salat machen sich aber auch nicht schlecht.

Die Möhren schälen und grob raspeln und zum Brokkoli geben.
Die Weintrauben ja nach Größe halbieren oder vierteln und ebenfalls zum Brokkoli geben.

Die Avocados halbieren, Kern entfernen und das Fruchfleisch herauslöffeln, zusammen mit dem Salz und dem Zitronensaft pürieren und zum Brokkoli geben und gut verrühren.
Alles nochmals mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten.

Salat auf Tellern anrichten und mit den Sonnenblumenkernen bestreuen und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen