02 Januar 2014

Eierlikör Spritzgebäck

Also ich weiß auch nicht, ich habe schon oft Spritzgebäck gemacht, aber nie ist es wirklich gut geworden, meistens sind die Kekse beim backen so verlaufen, dass man am Ende gar nicht mehr gesehen hat, was sie eigentlich darstellen sollten, es waren einfach nur so Keksflatschen... daher habe ich mich auch schon lange nicht mehr an ein neues Experiment gewagt.
Jetzt hatte ich aber Eierlikör gekauft um das Schwarz-Weiß-Gebäck mit Eierlikörcreme zu machen. Aber so viel Eierlikör habe ich ja gar nicht gebraucht, aber ich mag den auch nicht lange stehen lassen, ich finde der schmeckt dann irgendwann merkwürdig... mal davon abgesehen, dass ich Eierlikör so zum trinken gar nicht mag, ich verbacke den dann lieber...
Bei chefkoch bin ich dann zumindest fündig geworden, das Eierlikör Spritzgebäck hat mich angesprochen und die Bilder ließen vermuten, dass das Rezept auch funktioniert, und zwar so, wie ich mir das auch vorstellen würde.
Und tatsächlich, dieses mal hat es echt geklappt und die Plätzchen sind im Ofen sogar noch schon prall geworden und haben ihre Form richtig gut behalten, ich bin total begeistert, vor allem auch vom Geschmack. Sie sind total mürbe und haben einen schönen zarten Eierlikörgeschmack, die mach ich auf jeden Fall wieder!


Außerdem wollte ich euch auch dieses Jahr wieder verraten, was ich alles an Keksen gebacken habe, ich hatte mir ja vorgenommen, weniger als die vergangenen Jahr (2011 und 2012) zu backen:

- 2 x Eierlikör Spritzgebäck
- 1 x Lebkuchen
- 1 x Rudi´s



Eierlikör Spritzgebäck

150 g Butter
100 g Puderzucker
10 g Vanillezucker
250 g Mehl
1 Pck. Vanillepuddingpulver
25 g Speisestärke
100 ml Eierlikör


Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Butter mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker cremig rühren.
Vanillepuddingpulver, Speisestärke und 50 g Mehl zugeben und unterrühren, dann den Eierlikör zugeben und unterrühren, zum Schluss das restliche Mehl zugeben und gut unterrühren.

Die Masse in eine Gebäckpresse oder einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle geben und nach Belieben Formen aufs Blech spritzen.

Die Plätzchen für ca. 12 Minuten in den Ofen schieben, bis sie etwas Farbe annehmen. Herausnehmen und gut auskühlen lassen und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen