18 Dezember 2013

Schoko-Mandel-Cookies mit Kirschen

In einer meiner vielen Lecker-Zeitschriften hab ich ein Rezept entdeckt für Schoko-Mandel-Cookies. Das hat mich gleich angesprochen, ich hatte es nur vorerst nicht gebacken, da mein Freund kein großer Kirschfan ist... doch jetzt zur Plätzchensaison ist es nicht mehr so schlimm, es gibt ja mehr als nur eine Plätzchendose bei uns daheim und so könnte ich zur Not die Kekse auch alleine essen, also hab ich sie nachgebacken.
Das Ergebnis war auf jeden Fall recht lecker, die Kekse sind recht kross und vielleicht auch etwas "trocken" vom Mundgefühl her, die Kirschen sollte man auf jeden Fall kleiner schneiden, wenn man die ganz lässt, dass bringt einfach nix, wenn man auf einem mal den halben Keks auseinander bricht, weil mittendrin eine Kirsche ist. Der Kirschgeschmack geht auch etwas unter, so 1 - 2 TL Kirschwasser würden den Keksen sicher auch gut stehen.
Auf den Puderzuckermantel hab ich nach dem 10. Keks verzichtet, ich hatte noch nie so eine Sauerrei in meiner Küche, das lohnt sich einfach nicht, es sieht nur hübscher aus, sonst bringt der Puderzuckermantel nix... Ich denke, das Rezept ist ganz gut, die schmecken zumindest gut, aber man kann sicher noch bissl was verbessern... ich denk mal drüber nach ;)


Schoko-Mandel-Cookies mit Kirschen

150 g Edelbitterschokolade mit 75 % Kakaoanteil
250 g gemahlene Mandeln
30 g Mehl
1/2 TL Backpulver
2 Eier
1 Eigelb
1 Prise Salz
150 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
125 g getrocknete Kirschen

Puderzucker zum Wälzen


Die Schokolade fein hacken bzw. reiben, mit den Mandeln, Mehl und Backpulver vermischen.
Die getrockneten Kirschen am besten auch hacken.

Die Eier trennen, die 2 Eiweiß steif schlagen.

Die 3 Eigelbe zusammen mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Die Schokomischung und die Kirschen zugeben und unterkneten, das Eiweiß Portionweise zugeben und unterheben.

Abgedeckt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.

Aus dem Teig, am besten mit angefeuchteten Händen kleine Kugeln formen, im Rezept stehen Walnussgroße, aber die gehen im Backofen noch gut auf, ich wollte keinen so großen Plätzchen, etwas Haselnussgroß sollte also reichen.
Die Kugeln nach Belieben in Puderzucker (gemahlene Mandeln sehen sicher auch gut auch und machen sicher keine so große Sauerei!) wälzen, auf ein Blech legen und mit dem Daumen etwas flach drücken.

Die Kekse für ca. 15 Minuten backen und gut auskühlen lassen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen