22 Oktober 2013

Kürbis-Focaccia

Bei Katharina kocht ist mir vor einiger Zeit eine Kürbis-Pfifferlings-Focaccia aufgefallen. Ich liebe es ja Kürbis zu verarbeiten, bis vor ein paar Jahren mochte ich zwar von diesem orangenen Etwas noch nichts wissen, aber seit ich den leckeren Geschmack entdeckt habe, möchte ich so viel wie möglich damit ausprobieren. Ich muss also noch ein paar Jahre nachholen.
Die Focaccia an und für sich war mir auch recht, ich wollte nicht schon wieder ne Pizza machen, allerdings hab ich trotzdem etwas weniger Teig und etwa mehr Füllung genommen, es könnte also auch fast ein Zwischending zwischen Pizza uns Focaccia geworden sein. Auf die "Pizzasauce" hab ich zumindest verzichtet und etwas großzügiger Käse verwendet, Pfifferlinge gab es bei mir nicht, auch so hab ich den Belag variiert...  ich fands sehr lecker, vor allem auch mit dem etwas dickeren und flaumigen Boden!




Kürbis-Focaccia

Teig:

200 g Dinkelmehl 630
100 g Semola di grano duro (Hartweizenmehl)
170 g Wasser
5 g Hefe
10 g Anstellgut
6 g Salz

Belag:

100 g Gouda
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
80 g Butternut-Kürbis
3 Scheiben geräucherter Schinken
100 g Kirschtomaten


Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und verkneten, abgedeckt mindestens 2 Stunden gehen lassen.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und etwas flachdrücken, auseinanderziehen, so dass es fast die Größe eines Backbleches hat, Teig auf ein Blech legen.

Abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Gouda reiben.
Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Kürbis schälen und in dünne Scheiben schneiden. Kirschtomaten halbieren.

2/3 des Goudas auf den Teig verteilen, den Schinken zerzupfen und auf dem Käse verteilen.
Kürbisstücke, Kirschtomatenund Frühlingszwiebeln ebenfalls auf dem Teig verteilen, zum Schluss den restlichen Käse darüberstreuen.

Focaccia in den Ofen schieben und für ca. 20 - 25 Minuten goldgelb backen.

Focaccia herausnehmen und kurz abkühlen lassen.

Liebe Grüße
Stephi

1 Kommentar:

  1. Liebe Stephi!

    Finde deinen Blog ganz bezaubernd - die vielen wunderbaren Rezepte, die süßen Häkelarbeiten - freue mich, dich "entdeckt" zu haben.

    Bin schon gespannt was du uns noch so alles präsentierst...

    Schönes Wochenende und viele liebe Grüße!

    Kathrin

    AntwortenLöschen