15 August 2013

Geflügelsalat

Ich hab euch ja bereits berichtet, dass mich die Lust auf Genuss - kulinarische Weltreise geradezu im Laden angesprungen hat. Nun wollte ich aber ja nicht nur das Titelrezept nachkochen, sondern auch ein paar andere Sachen. Als nächstes hat mich beim durchblättern gleich der Geflügelsalat angesprochen. Nun ja, das Wort "Geflügelsalat" hat jetzt eigentlich nicht viel wo man sagen würde "wow!" aber die Zusammenstellung macht es, denn neben dem Hähnchen waren auch noch Mango, Silberzwiebeln und Kartoffeln beteiligt und das ließ mich dann schon aufhorchen... ich denke es waren vor allem die Silberzwiebeln, denn für die Dinger bin ich schon als Kind gestorben, wenn welche auf dem Tisch standen musste ich sie immer bis zur letzten Zwiebel aufessen... von dem her war der Salat für mich auch einfach nur klasse, ich mag die Zusammenstellung und würde ihn so auf jeden Fall wieder machen.. meinem Freund dagegegen haben die Zwiebeln grade nicht so im dem Salat gepasst.. vermutlich werde ich das nächste mal die Silberzwiebeln also extra dazureichen... er bekommt also keine und ich das ganze Glas ;)


Geflügelsalat

400 g Kartoffeln
400 - 500 g Hähnchenbrust
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Mango
1 Stange Sellerie
80 g Perlzwiebeln (Glas)
150 g Joghurt
Salz, Currypulver
1 EL Honig
2 EL Weißweinessig


Die Kartoffel schälen und in Scheiben schneiden, in Salzwasser ca. 15 Minuten gar kochen und abgießen.

Hähnchenbrust flach klopfen, salzen und pfeffern und in einer Pfanne von jeder Seite ca. 3 - 4 Minuten goldbraun braten und zur Seite stellen.

Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und dann würfeln und in eine Schüssel geben.
Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und zur Mango geben, Sellerie in kleine Würfel geben und zusammen mit den Perlzwiebeln zur Mango geben.

Joghurt mit Salz, Pfeffer, Currypulver, Honig, Weißwein und ca. 2 EL vom Sud aus dem Perlzwiebelglas verrühren.

Die Hähnchenbrust in Streifen oder Würfel schneiden und zusammen mit den Kartoffeln in die Schüssel geben, dann die Joghurtsauce zugeben und alles gut vermischen.

Salat am besten kurz durchziehen lassen und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. Der Salat wäre auch was für mich, aber ich mag Silberzwiebeln ned wirklich.... würde sie vermutlich weglassen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm.. also ich liebe diese Dinger ja ^^... bei mir würde das nicht ohne gehen, ich fand vor allem die säuerliche Komponente das spannende im Salat, aber das könnte man sicherlich auch durch was anderes ersezten... ;)
      ... einfach weglassen geht aber sich auch ;)

      LG, Stephi

      Löschen
  2. Es klingt so lecker! vielen Dank für dieses Rezept!

    AntwortenLöschen