27 Juli 2013

Kichererbsen-Schupfnudeln mit Tomatensauce und Sesam-Honig-Topping

Blogparade: Honig
Heute gibt es zum einen ein total leckeres Rezept und zum anderen mach ich mal wieder bei einem sehr schönen Event vom Küchen Atlas Blog mit, rund ums Thema Honig.
Honig ist ist meiner Küche immer vorhanden, am liebsten mag ich Akazienhonig, auch Orangenblütenhonig hatte ich schon zu Hause, der war auch richtig gut. Wobei ich gestehen muss, dass ich puren Honig so gut wie nicht esse, ich mag das Gefühl nicht, wenn ich in ein Brot mit Honig bestrichen beiße... mir zieht es immer gleich so in meine Zähne... aber meine Zähne sind ein anderes Thema ;)
Daher benutzte ich den Honig zu 95 % für Rezepte, sei es denn für Kuchen oder Plätzchen oder auch für Hauptspeisen, vor allem auch in meiner Salatsauce ist er so gut wie immer zu finden... oder auch für Brote und Brötchen. Eigentlich kommt bei mir in bestimmt jedes zweite Brot- oder Brötchenrezept Honig. Ich finde es ist einfach ein schönes Naturprodukt, was man für so viele Dinge einsetzen kann.
In diesem Zusammenhang wollte ich gleich auch noch ein Rezept präsentieren. Ich habe vor einigen Tagen auf der Lecker Box ein Rezept für Kichererbsen-Schupfnudeln gefunden. Die Idee fand ich so schön, dass ich das auch mal ausprobieren wollte, allerdings etwas verändert. Vor allem wollte ich dem nussigen Geschmack der Kichererbse gerne den Honig an die Hand geben, dabei hab ich diesen einfach mit Balsamico und Sesam kombiniert und als Topping darüber gegeben. Es war wirklich köstlich.





Kichererbsen-Schupfnudeln mit Tomatensauce und Sesam-Honig-Topping

Schupfnudeln:

1 Dose Kichererbsen
1 kleine Zwiebeln
1/2 Bund Petersilie
Salz, Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
3-5 EL Mehl

Sauce:

1 kleine Zwiebel
3 EL Tomatenmark
150 ml Gemüsebrühe
100 g Kirschtomaten
Salz, Pfeffer

Topping:

2 EL Sesam
1 EL schwarzer Sesam
1 EL Honig
1 EL weißer Balsamico


Für die Schupfnudeln die Kichererbsen in einen Sieb gießen, abspülen und gut abtropfen lassen.
Die Zwiebeln würfeln.
Kichererbsen mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, Zwiebeln zugeben und alles pürieren.
Die Petersilie fein hacken.
Mehl auf die Arbeitsfläche geben, Kichererbsenpüree zugeben, Petersilie daraufgeben und alles verkneten, evtl. etwas mehr Mehl zugeben.

Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit für das Topping den Sesam in eine Pfanne geben und anrösten, den Balsamico und den Honig zugeben und gut verrühren, kurz aufkochen lassen und alles auf ein Stück Backpapier geben und etwas verstreichen und auskühlen lassen.

Für die Tomatensauce die Zwiebel fein würfeln.
Die Kirschtomaten vierteln.

Etwas Öl in einen Topf geben, die Zwiebeln darin andünsten, Tomatenmark zugeben und mit anschwitzen, alles mit der Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen, etwas 5 Minuten köcheln lassen, dann die Kirschtomaten zugeben und alles salzen und pfeffern und weitere 5 Minuten kochen lassen.

Den Teig für die Schupfnudeln zu einer langen Rolle formen und diese in 20 Teile teilen, diese jeweils zu einer Schupfnudel formen.
Etwas 2 - 3 EL Öl in eine Pfanne geben, die Schupfnudeln darin ca. 8 Minuten goldbraun anbraten.

Schupfnudeln auf Tellern anrichten, die Sauce zugeben und alles mit dem Topping bestreuen und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen