14 November 2012

Mangold-Kaspressknödel auf scharfem Kürbis-Kraut

Das Rezepte für die Mangold-Kaspressknödel mit scharfem Kürbis-Kraut hatte ich eigentlich schon vor einer Weile bei Rock the kitchen entdeckt, eigentlich wollte ich es erst mit pürierten Kürbis nachkochen, da ich von diesem noch recht viel eingefroren hatte. Dann hab ich mir aber einen dieser kleinen "Microwellenkürbisse" gekauft und diesen einfach zu diesem leckeren "Kraut" verarbeitet.
Natürlich hab ich nicht nur einfache Brötchen verwendet, sondern Laugenbrötchen, die geben noch mal einen extra leckeren Geschmack. Ich fand allerdings das die Kaspressknödel noch etwas mehr Mangold vertragen hätten, davon war jetzt nicht sooo viel enthalten, aber gut, es war auf jeden Fall sehr lecker und einfach in der Zubereitung, mach ich wieder! 


Mangold-Kaspressknödel auf scharfem Kürbis-Kraut

Knödel:

200 g gekochte Kartoffeln
200 g Brötchen vom Vortag (bei mir Laugenbrötchen)
1 Ei
100 ml Milch
100 g Bergkäse (ich hatte "Iberico")
1 Zwiebel
50 g Mangold
1/2 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer

Kürbis:

1 kleiner Kürbis (bei mir ein Sweet Lightning)
1 Schalotte
1/2 Knoblauchzehe
2 EL Weißweinessig
2 EL Tomatenmark
200 ml Gemüsebrühe
1 TL Paprikapulver, scharf
Salz, Pfeffer, gemahlener Kümmel
50 g Sauerrahm


Die Brötchen in Würfel schneiden und mit der heiße Milch übergießen.

Den Kürbis schälen, die Kerne herauslöffeln und den Kürbis grob raspeln.
Die Schalotte schälen und fein würfeln.

Die Schalotte mit dem Kürbis in einem Topf anschwitzen, Knoblauch hineinpressen und ebenfalls kurz mit anschwitzen, mit der Gemüsebrühe ablöschen, Essig, Tomatenmark, Paprika und etwas Kümmel zugeben und alles für ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Mangold in dünne Streifen schneiden.
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelwürfel und Mangold hineingeben, Knoblauch dazupressen und ein paar Minuten anschwitzen lassen, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Die Kartoffeln stampfen und den Käse reiben, beides zu den Brötchenwürfeln geben, Ei und Mangoldmischung ebenfalls zugeben, alles kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Händen gut vermengen.

Aus der Knödelmasse Laibchen formen und diese in etwas Öl in einer Pfanne anbraten, bis sie von jeder Seite schön goldbraun geworden sind.

Das Kürbis-Kraut mit Salz und Pfeffer abschmecken, den Sauerrahm unterrühren.

Krübis-Kraut mit den Kaspressknödeln anrichten und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen