08 Oktober 2012

Conchiglie mit Kürbis-Ricotta-Füllung und Tomatenragú

Heute gibt es etwas total tolles. Endlich hab ich es auch mal geschafft, es so zu kochen, dass man es einigermaßen fotografieren kann, denn normalerweise mache ich das Rezept immer nur mit Cannelloni, weil ich noch nirgends große Conchiglie bekommen habe. Aber jetzt bin ich immerhin fast fündig geworden, ich konnte eine Packung Lumaconi rigati erbeuten, die mir endlich ermöglichten, dass Rezept so nachzukochen, wie es eigentlich sein soll. Hier dreht sich übrigens grad alles um das sagenhafte Rezept vom kleinen Kuriositätenladen - um die Conchiglie mit Kürbis-Ricotta-Füllung mit Tomatenragú. Das Rezept ist eine wahre Sünde, alleine die Füllung ist der Hammer, ich muss mich immer zusammenreißen, dass ich sie nicht gleich so auslöffle.
Ich muss allerdings sagen, dass ich mir an einem Punkt die Zubereitung etwas erleichtert habe, denn ich benutzt gleich gehackte Tomaten aus der Dose, vor allem, weil ich so auch etwas mehr Sauce bekomme. Wer das nicht will, kann sich natürlich auch an das Originalrezept halten.
Egal wie ihr es macht: aber ihr solltest es auf jeden Fall nachkochen!!!



Conchiglie mit Kürbis-Ricotta-Füllung und Tomatenragú

Conchiglie rigate oder Lumaconi rigati zum Füllen
50 g Parmesan, gerieben

Füllung:

500 g Kürbis
250 g Ricotta
70 g Parmesan, gerieben
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
1 TL frischer Salbei, gehackt

Sauce:

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
500 g gehackte Tomaten (Dose)
Salz, Pfeffer
2 EL frischer Basilikum, gehackt


Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Kürbis in Spalten schneiden und auf ein Blech legen, diesen im Ofen ca. 30 - 40 Minuten backen, bis er gar ist, dann herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

Den Kürbis zusammen mit dem Ricotta und dem Knoblauch in eine Schüssel geben und gut pürieren, den Parmesan unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss den Salbei unterrühren.

Die Nudeln in ausreichend Salzwasser ca. 5 Minuten vorgaren, abgießen und etwas auskühlen lassen.

Die Zwiebel fein würfeln und in etwas Öl andünsten, den Knoblauch dazupressen und kurz mit anschwitzen. Dann alles mit den Tomaten ablöschen und alles ein paar Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Basilikum ebenfalls unterrühren.

Die Tomatensauce in eine Auflaufform gießen.

Die Kürbisfüllung in einen Spritzbeutel geben und die Nudeln damit füllen und diese dicht an dicht in die Auflaufform legen, zum Schluss alles mit Parmesan bestreuen und für 20 - 30 Minuten im Ofen überbacken lassen.

Auf Tellern anrichten und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

1 Kommentar:

  1. Oh, ich sabbere hier gerade vor meinem Monitor. Das klingt sehr, sehr, sehr toll :-)

    AntwortenLöschen