16 Juli 2012

Asia-Chickendrums

Neue Grillmarinaden sind bei mir immer willkommen, toll finde ich es auch, wenn sich Kochzeitschriften mit dem Thema Grillen beschäftigen und mal nicht immer nur das gleiche Zeiten, wie: wie mache ich selbst ein Steak oder Kräuterbutter, die sich oft kaum unterscheidet. Ich finde im Grillbereich trifft man da oft noch auf eher langweilige Variationen, bzw. auf immer das gleiche Rezept... vielleicht hab ich auch oft nur die falschen Hefte in der Hand - ich bin gern für Anregungen offen ;)
Zumindest hatte sich die neuste Lecker-Zeitschrift gleich auch mal dem Thema grillen zugewandt und ich fand tatsächlich wieder ein toll klingendes Marinadenrezept für Chickenwings oder Chickendrums. Da wir eine neue Leidenschaft für Chickendrums entwickelt haben, hab ich die Marinade gleich an diesen kleinen Dingern ausprobiert. Also lecker wars echt gewesen, leider nicht ganz so knusprig, wie ich es mir erhofft habe, ob es an mangelnder Grillkunst ober doch an der Marinade lag, das kann ich grad nicht einschätzen, vielleicht hätte ich mehr Honig verwenden sollen, oder die Chickendrums beim grillen noch mal bepinseln sollen, naja das nächste mal dann ;)


Asia-Chickendrums

8-10 Chickendrums
2 Limetten
1 Knoblauchzehe
20 g Ingwer
4 EL Sojasauce
1 EL Honig
2 EL Chilisauce


Für die Marinade die Limetten auspressen, mit Sojasauce, Honig und Chilisauce verrühren.

Knoblauchzehe schälen und grob würfeln, Ingwer ebenfalls schälen und grob würfeln und zur Marinade geben.

Chickendrums in einen Gefierbeutel geben, die Marinade zugeben und den Beutel verschließen, alles gut vermischen und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen, am besten immer mal wieder alles kräftig schütteln.

Die Chickendrums aus der Marinade nehmen und auf dem heißen Grill ca. 12 - 15 Minuten grillen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen