29 Mai 2012

Caipi-Ginger

Als ich vor einiger Zeit in einem Lokal essen war und mir dachte, ich bestelle mir einfach einen Cocktail zum essen und ich auf der Karte einen Caipi-Ginger entdeckt habe, war ich gleich begeistert und hab ihn mir bestellt, als ich dann probiert habe, war ich noch begeisteter, einfach klasse, das musste ich daheim auch unbedingt mal ausprobieren, so schwer kann es ja nicht sein.
Da ich dann ja auch noch die witzige Garnelenpfanne Caipirinha gemacht habe, passte der Caipi-Ginger ja super dazu. Also hab ich kurz noch mal im Internat nach Rat gesucht und bei chefkoch auch ein Rezept für einen Caipi-Ginger entdeckt und den gleich mal in die Tat umgesetzt.
Echt lecker... aber man sollte unbedingt drauf achten, dass er schön kalt ist. ;)

Und da es so super passt ist diese leckere Köstlichkeit mein Beitrag zum Blogevent LXXVIII nämlich EISgekühlt von 1 x umrühren bitte, denn der ist auch bei heißen Temperaturen einfach super, vor allem weil man auch klasse mal 2 oder 3 mehr davon trinken kann ;)

Blog-Event LXXVIII - EISgekühlt (Einsendeschluss 15. Juni 2012)




Caipi-Ginger

1 Limette
1 EL brauner Zucker
1 Handvoll Eiswürfel
Ginger Ale


Die Limette achteln und in ein Glas geben, den Zucker darüber geben und mit einem Stößel kräftig stoßen, so dass die Limetten den Saft abgeben und sich mit dem Zucker vermischen.

Eiswürfel darübergeben und mit dem Ginger Ale aufgießen und genießen.

Stephi

Kommentare:

  1. Das ist eine wirklich schöne Idee für ein Sommergetränk. Wir direkt mal umgesetzt;-)
    Danke Stephi!

    AntwortenLöschen
  2. Cool, der klingt gut!!! Ich liebe ja Caipirinha, udn Ingwer sowieso...mein einziges Bedenken ist das Ingwer eine wärmende Wirkung hat, das ist dann im Sommer eher blöd ;-) lg Ulli

    AntwortenLöschen