08 April 2012

Möhren-Ananas-Muffins

Ich wünsche allen Lesern und allen anderen, die sich hierher verirrt haben FROHE OSTERN

Ich hab noch eine kleine österliche Leckerei gesucht, am liebsten natürlich was gebackenes und bin dann bei Lecker auf ein tolles Rezept für Möhren-Ananas-Muffins gestoßen - ja es stimmt, irgendwie wusste ich schon vorher, dass diese kleinen Küchlein einfach umwerfend schmecken werden.
Und es ist auch wirklich so, sie schmecken total lecker, auch wenn ich die Zuckermenge reduziert hab, ja schon um einiges, ich glaube man könnte auch noch etwas heruntergehen, aber so finde ich sie ok, aber mit 275 g Zucker + extra Vanillezucker hätte ich sie nicht essen wollen, das wär mir dann doch etwas zu süß.
Ich hab die Möhren eher grob geraspelt, ich glaube aber, dass die Muffins umso besser werden, je feiner man die Möhren reibt. Dafür müsste ich wohl noch einen zweiten Backdurchlauf starten um euch das genaue Ergebnis meiner Vermutung weiterzugeben... na der nächste Versuch kommt bestimmt ;)




Möhren-Ananas-Muffins

1 kleine Dose Ananas (Abtropfgewicht 140 g)
250 g Möhren
230 g Zucker
20 g Vanillezucker
200 ml Öl
3 Eier
225 g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz


Die Ananas gut abtropfen lassen.

Ofen auf 175 g vorheizen.

Möhren schälen und fein raspeln. Ananas in kleine Stücke schneiden und mit den Möhren mischen.

Zucker, Vanillezucker, Salz, Öl und Eier in eine Schüssel geben und verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Möhren und Ananas zugeben und unterheben.

Den Teig in Muffinförmchen füllen und im Ofen ca. 20 - 30 Minuten backen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen