26 April 2012

Glasnudelsalat

Nudelsalate mag ich eigentlich ganz gerne, auch Kartoffelsalat darf gerne mal sein, meistens gibts den Salat dann als Hauptspeise, evtl. gibts dann noch nen Stück Fleisch dazu, muss aber nicht sein, da die Menge meistens eh für mehr als 2 Personen reicht, wäre es überflüssig zusätzlich noch was zu machen...
In dem neuen Kochbuch von Steffen Henssler - Schnell, Schneller, Henssler! gibt es auch einige Rezepte für Nudelsalate, darunter auch einen Glasnudelsalat, und der klang wirklich unglaublich lecker, daher hab ich ihn gleich in meinen Speiseplan aufgenommen. Wirklich lecker, ich habe zusätzlich noch eine Spitzpaprikaschote verwendet und die doppelte Menge an Salat. Sehr köstlich und für 2 Personen eine perfekte Hauptspeise - ganz ohne Ergänzung.




Glasnudelsalat

2 Stängel Zitronengras
300 g Hähnchenbrust (oder Putenbrust)
125 g Glasnudeln
2 EL Sesam
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
1 rote Spitzpaprika
2 Römersalatherzen
1 kleine rote Chilischote
4 EL Sojasauce
1 Limette, den Saft (ca. 3 EL)
2 TL Puderzucker
1 EL Sesamöl
Salz


Zitronengras anschlagen und am besten halbieren. 600 ml Wasser zusammen mit Zitronengras und 1 TL Salz aufkochen. Hähnchenbrust zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 12 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit in einer Pfanne ohne Öl die Sesamsamen anrösten.

Glasnudeln nach Packungsanweisung zubereiten und gut abtropfen lassen.

Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, Spitzpaprika vierteln und in dünne Streifen schneiden, Römersalat in dünne Streifen schneiden und in eine große Schüssel geben, Glasnudeln zugeben und alles vermengen.

Die Hähnchenbrust aus dem Sud nehmen und etwas abkühlen / ausdampfen lassen.

Für das Dressing die Chili von den Kernen befreien und fein hacken, zusammen mit Sojasauce, Limettensaft, Puderzucker und Sesamöl verrühren.

Hähnchenbrust auseinanderzupfen und über den Salat geben, Dressing darüber geben, Sesam darüberstreuen und alles gut miteinander vermischen.

Auf Tellern anrichten und genießen.

Liebe Grüße
Stephi


1 Kommentar:

  1. der klingt tatsächlich lecker. danke fürs zeigen. wollte eh schon lange mal so einen glasnudelsalat selbst ausprobieren.

    AntwortenLöschen