05 April 2012

Chicken-Zucchini-Omelett mit Chili-Sour-Cream

Eigentlich gibts zu dem Rezept eine witzige Geschichte, die mal wieder zeigt wie verplant ich oftmals bin. Als ich das Foto für das Chicken-Zucchini-Omelett mit Chili-Sour-Cream - wieder ein Lecker-Rezept, gesehen habe lief es mir gleich im Mund zusammen, es war so schön gelb - das konnte nur von Curry kommen. Denn genau das dachte ich wäre auch in dem Omelett drin - ich hab immer nur Curry-Zucchini-Omelett gelesen... irgendwie kam dann die Überraschung bei der Zubereitung, als ich gesucht habe, wo denn bitteschön das Curry dazukommt.. bis mir dann doch mal aufgefallen ist, dass da gar keins reingehört.. egal. Ich wollte es wegen dem Curry kochen, also kommt es auch dran. Also ich finde nach wie vor, dass es toll dazu passt. ;)
Ein Problem hab ich nur immer noch beim Stocken und wenden des ganzen, selbst nach 13 Minuten braten (eigentlich sollten höchsten 3 Minuten ausreichend sein) war das Omelett noch nicht durchgestockt, also hab ich alles in den Ofen geschoben, das war sinnvoller und ist perfekt geworden.

Chicken-Zucchini-Omelett mit Chili-Sour-Cream

1 Zucchini
1 rote Paprika
1 Zwiebel
300 g Hähnchenbrust
6 Eier
1 TL Currypulver (bei mir: Purple Curry)
10 EL Milch
150 g Schmand
1 TL Chilisauce
Salz, Pfeffer, Chilipulver


Ofen auf 170 Grad vorheizen.

Zucchini waschen und längs halbieren, nochmals halbieren und in Scheiben schneiden.
Zwiebel schälen und würfeln
Paprika waschen und den Kernen befreien und würfeln.

Die Hähnchenbrust waschen und trocken tupfen, Fleisch in Streifen schneiden.

Eier mit 6 EL Milch verquirlen, mit Salz und Pfeffer und Currypulver kräftig würzen.

Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Hähnchensteifen scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Zucchini, Paprika und Zwiebel zugeben und unter wenden ca. 4 Minuten braten. Dann die Eiermischung darübergießen und ca. 2 - 3 Minuten braten.

Pfanne in den Ofen stellen und für weiter 10 - 12 Minuten braten, bis die Oberfläche gestockt und schön goldbraun ist.

In der Zwischenzeit für den Dipp den Schmand mit der Chilisauce und 4 EL Milch verrühren, mit Pfeffer und Chilipulver abschmecken.

Die Pfanne aus dem Ofen nehmen und das Omelett in 4 oder 6 Teile teilen und auf Tellern anrichten. Den Dipp dazu reichen.

Liebe Grüße
Stephi



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen