01 April 2012

Camp Out Cupcakes


Als ich letzte Woche bei Schlammdackel das Rezept für die Camp Out Cupcakes gesehen habe wusste ich gleich, dass ich die unbedingt ausprobieren muss, die Füllung klang einfach zu gut. Das einzige Problem war, dass wir nicht gerne Marshmallows essen, aber hey, was solls, das Topping kann ich ja auch einfach weglassen, gut, dann kann man nicht mehr wirklich von Cupcakes sprechen und das Aussehen wird dadurch fast schon wieder langweilig. Aber ich wollte ich unbedingt ausprobieren und daher war mir jedes Mittel recht, ne spontane Idee das Topping zu ersetzen hatte ich nicht... mal abgesehen von irgendwelchen Creme-Häubchen auf die ich keine Lust hatte... 

Was mir dazu gerade noch einfällt, ich hätte einen kleinen Eiweißspitzhut, überzogen mit Schokolade machen können... naja vielleicht heb ich mir die Idee einfach für das nächste mal auf. Denn lecker waren sie auf jeden Fall...
Das Rezept hab ich übrigens verdoppelt, so hatte ich am Ende 16 Muffins... Cupcakes oder was auch immer ;)

Camp Out Cupcakes

Füllung:

6 Vollkornbutterkekse
100 g Zartbitterschokolade
20 g Vanillezucker
14 g weiche Butter

Teig:

230 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
140 g weiche Butter
170 g Zucker
2 Eier
1 TL Vanillezucker
100 g Sahne
100 g Milch


Für die Füllung die Kekse zerkrümeln, das geht am besten mit einem Messer oder in einem Gefrierbeutel. Die Schokolade ebenfalls recht klein hacken. Beides in eine Schüssel geben und mit Zucker und Butter gut vermischen.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Für den Teig die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker verrühren, dann die Eier zugeben und unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und zusammen mit dem Salz kurz unterrühren. Zum Schluss noch Milch und Sahne zugeben und unter den Teig rühren.

Je 1 EL Teig in 16 Muffinförmchen geben, dann die Keksmischung darauf verteilen, ich habe in jedes Muffinsförmchen 2 TL Keksfüllung gegeben. Die Füllung mit dem restlichen Teig abdecken.

Muffins für ca. 25 Minuten backen.

Liebe Grüße
Stephi


Kommentare:

  1. Das Wichtigste ist ja die leckere Keksschicht, da brauchts eigentlich wirklich keine klebrig-süßen Marshmallows mehr. Ich habs sie drauf getan, weil ich so gerne zuschaue, wie sie sich beim Grillen aufpuffeln ;-)

    AntwortenLöschen
  2. oh... die füllung. hat überzeugt. :-)

    AntwortenLöschen