02 März 2012

Suppe mit Kichererbsen, Tomaten und Brot

"Suppe mit Kichererbsen, Tomaten und Brot" klingt ja jetzt nicht gerade spannend, das geb ich zu, aber es sah im  Kochbuch von Yotam Ottolenghi "Genussvoll vegetarisch" schon so gut aus, da konnte ich dann doch nicht widerstehen.
Das einzige, dass mich etwas zurückschrecken lies war die Fenchelknolle, sowas mag ich gar nicht, also hab ich sie einfach weggelassen, auch wenn sie sicher für den Geschmack maßgebend ist, aber ich dachte mir, schmecken wird die Suppe auch so und das hat sie auch. Wer mag und will, kann sicherlich auch noch eine Knolle Fenchel zugeben, die wird dann übrigens auch in feine Ringe geschnitten und zusammen mit den Zwiebeln angedünstet.
Ich fand die Suppe zumindest sehr lecker, vor allem auch in Verbindung mit dem gerösteten Brot, das noch etwas Biss und Knack beim Essen hatte. Echt toll =)




Suppe mit Kichererbsen, Tomaten und Brot

1 große Zwiebel
3 Möhren
3 Stangen Sellerie
1 EL Tomatenmark
250 ml Weißwein
1 l Gemüsebrühe
1 Dose Tomaten
1 EL Oregano
1 EL Petersilie
1 EL Thymian
2 Lorbeerblätter
2 TL Zucker
ca. 160 g altbackenes Brot (Brötchen gehen auch)
Olivenöl
400 g Kichererbsen (aus der Dose)
Basilikumpesto (selbst gemacht oder gekauft)
Salz, Pfeffer


Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.

Möhren schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Sellerie ebenfalls in Scheiben schneiden.

Etwas Öl in einen Topf geben, die Zwiebeln darin andünsten. Möhren und Sellerie zugeben und alles unter Rühren ca. 4 Minuten braten. Tomatenmark zugeben und etwas 1 Minute lang unterrühren.
Mit Weißwein ablöschen und ca. 2 Minuten sprudend kochen lassen.

Dann die Dosentomaten, Kräuter, Zucker, Gemüsebrühe, etwas Salz und Pfeffer zugeben, gut verrühren und aufkochen lassen. Deckel auflegen und bei milder Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Die Kichererbsen abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit das Brot in grobe Stücke schneiden oder brechen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Das Brot auf ein Blech legen und für etwa 10 Minuten in den Backofen schieben, bis es durch und durch knsuprig und schön braun geworden ist., Brot aus dem Ofen nehmen und beiseitestellen.

Die Kichererbsen mit einem Kartoffelstampfer etwas andrücken, so dass einige zerplatzen, andere aber noch ganz bleiben und diese in die Suppe geben, weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Die Suppe käftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Einige Brotcroutons in einen Suppenteller geben, die Suppe darüber gießen, etwas Pesto darauf geben und servieren.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen