16 März 2012

Fineeintopf: Hack-Gemüse-Feta-Eintopf

Die Legende um den Fineeintopf kann man bei Heike nachlesen. Die Idee zum Eintopf hat mich zumindest gleich überzeugt. Feta in einem Eintopf, das klang einfach zu gut um wahr zu sein.
Vor einigen Tagen, hab ich dann bei chili und chiabatta nachgelesen, dass auch Petra den Eintopf nachgekocht hat, da lief mir gleich wieder das Wasser im Mund zusammen und ich dachte mir, ach Eintopf geht immer, egal wie warm oder kalt es draußen ist. So hab ich ihn gleich nachgekocht. Wirklich lecker. Auch wenn das abschmecken erst mein Freund übernehmen musste, denn am Tag des Kochens hab ich vor lauter Schnupfen gar nichts mehr geschmeckt... dafür aber am zweiten Tag. Wirklich lecker.

Mein Freund meinte abschließend nur: Ich kann Fine verstehen!


Fineeintopf

500 g Hackfleisch
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Kohlrabi
3 große Möhren
3 Kartoffeln
1 Stange Lauch
200 g gemischtes TK-Suppengemüse
1, 2 l Gemüsebrühe
1 Bund Petersilie
200 g Feta
200 g saure Sahne
Salz, Pfeffer, Paprikapulver


Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und je würfeln.

Möhren, Kartoffeln und Kohlrabi schälen und ebenfalls würfeln.

Lauch waschen und in Ringe schneiden.

Etwas Öl in einen großen Topf geben und das Hackfleisch krümelig braten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und anschwitzen. Gemüse zugeben und mit der Brühe aufgießen.
Aufkochen lassen und ca. 10 Minuten köcheln lassen, bzw. so lange bis das Gemüse gar ist.

Petersilie fein hacken und zur Suppe geben.
Den Feta würfeln und zusammen mit der sauren Sahne in den Eintopf rühren, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken und servieren.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen