02 Februar 2012

Joghurt-Schrot-Brot

Wenn ich Brot backen will, kommt es immer wieder vor, dass ich meinen kleine Brotback-Ordner hervorhole und darin stöbere, was ich alles schon zusammen getragen habe.
Alles handschriftlich notiert und abgeheftet, egal ob Rezepte oder auch Tipps und Tricks beim Brot backen, angefangen von den verschiedenen Mehlarten und Typen über die Techniken des Formens etc. Einige meiner liebsten Rezepte sind darin enthalten, aber auch noch sehr viele, die ich bis heute noch nicht ausprobiert habe, darunter auch das Rezept für ein Joghurt-Schrot-Brot welches ich beim Brotkasten von Chili und Ciabatta gefunden habe.
Sehr schade wie sich herausgestellt hat, denn das Brot ist sehr lecker. Etwas kernig durch den Schrot, aber auch sehr weich und fluffig im Biss, wirklich sehr lecker. Und so ganz ohne Vorteig oder ähnlichem super um mal ein schnelles Brot zu backen.



Joghurt-Schrot-Brot

270 g Weizenmehl 550
270 g Weizenmehl 1050
210 g Schrot (bei mir Roggenvollkornschrot)
20 g Hefe
18 g Salz
180 g Milch
180 g Wasser
200 g Joghurt (10 %ig)
40 g Butter


Mehle und Schrot mischen, Hefe hineinkrümeln und untermischen. Milch, Wasser und Joghurt zugeben und alles verkneten, nach und nach die Butter und das Salz zugeben und zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und halbieren, grob zu Kugeln formen und abgedeckt für 10 Minuten entspannen lassen.
Die Teiglinge je zu einem Laib wirken und abgedeckt für 1 - 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Den Ofen rechtzeitig auf 220 Grad vorheizen.

Die Laibe gut geschwadet für ca. 40 - 45 Miunuten backen.


Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen