28 Januar 2012

Schokoschnitten mit Marshmellows

In einem meiner, wie ich finde, schönsten Backbücher - "Kekse, Kuchen & Co", habe ich ein Rezept für Schokoschnitten mit Marshmellows gefunden. Da ich noch ein Geschenk aus der Küche gesucht habe - eben auch für Marshmellowfans, wollte ich das Rezept gleich in die Tat umsetzen. Es ist einfach in der Zubereitung, allerdings hat mir die angegebene Schokoladenmenge von 200 g nicht gereicht, 300 g finde ich das Minimum, aber das kommt sicher auch immer etwas auf die Formen an, die man verwendet, man sollte auch wirklich gut rütteln und schütteln, dass die Schokolade in jeden Zwischenraum kommt, sonst kann es sein, dass beim schneiden der Belag vom Boden fällt, oder auch umgekehr.
In der Zubereitung ist das Rezept sehr einfach und es schmeckt sehr lecker. Anstelle von den Cranberries oder Kirschen kann man sicher auch gut getrocknete Ananas, oder etwas anderes exotisches nehmen, Aprikosen oder ähnliches wären mir etwas zu langweilig.
Angeröstete Nüsse könnte ich mir auch noch gut vorstellen, vielleicht ab und zu eine Cashewnuss oder ein paar Pinienkerne.. oder Pistazien. Ich denke, da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.



Schokoschnitten mit Marschmellows

Boden:

165 g Butter
40 g Puderzucker
125 g Mehl
1 TL Backpulver
2 EL Kakao

250 g Marschmellows
ca. 100 g getrocknete Kirschen oder Cranberries
300 g Zartbitterschokolade, gehackt
15 g Kokosfett


Den Ofen auf 160 Grad vorheizen.

Für den Boden die Butter mit dem Zucker cremig rühren. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und unterheben.
Den Teig auf zwei mit Backpapier ausgeschlagene Kastenformen oder andre kleine Backformen verteilen (ich hab eine Kastenform und eine Springfrom mit 20 cm Durchmesser genommen) und glatt streichen.
Für ca. 25 - 30 Minuten backen.

Wenn die Böden gut ausgekühlt sind die Marshmellows und die getrockneten Früchte darauf verteilen.


Schokolade und Kokosfett im Wasserbad schmelzen und über die beiden Kuchen verteilen, etwas kippen und rütteln, dass die Schokolade sich gut verteilt.


Alles fest werden lassen und in Stücke schneiden.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen