24 Januar 2012

Reisnudelsalat mit Erdnussbutterdressing und gebratenem Hühnchen

Wer mich kennt und die Überschrift des Posts ließt wird denken, ich hab sie nicht mehr alle. Ich bin ein Erdnussbuttergegner der ersten Sekunde, wie kann ich dann auf einem mal einen Salat mit Erdnussbutter machen?
Ja es geschehen noch Zeichen und Wunder! Ich konnte einfach nicht anders, als ich letztens bei New kitch on the blog das Rezept für den Reisnudelsalat mit Erdnussbutterdressing und gebratenem Hühnchen entdeckt habe. Das klang einfach zu verlockend, das musste ich unbedingt probieren. So schlimm kann die Sache mit der Erdnussbutter ja gar nicht sein? Ich habe auch sicherheitshalber die Menge von 3 EL auf 2 EL reduziert - man weiß ja nie.
Allerdings hab ich doch nur gesalzene Erdnussbutter bekommen, war aber nicht weiter schlimm, das Rezept ist bei mir komplett ohne zusätzliches Salz (oder Pfeffer) ausgekommen, die restlichen Zutaten geben schon genug Würze und Geschmack. Vor allem die Chili macht es so schön pikant.
Spinat hab ich nicht verwendet - bei mir gabs Erbsen ;)
Ich habe das Ei auch nicht über den Salat gegeben, sondern fein gehackt und gleich mit in die Sauce gerührt. So fand ich es eigentlich lecker, auch wenn ich es nicht direkt rausgeschmeckt habe - aber wer weiß, wie der Salat ohne gewesen wäre ;) Vor lauter rühren sind mir allerdings die Reisnudeln dann etwas kurz geraten - aber zum essen war es so echt praktisch.

Also ich muss sagen UNS (!) hat das Rezept überzeugt, wirklich sehr lecker, auch für alle Erdnussbutterhasser geeignet ^^



Reisnudelsalat mit Erdnussbutterdressing und gebratenem Hühnchen

100 g Reisnudeln
1 Paprika
1 Möhre
1 handvoll Erbsen
2 Frühlingszwiebeln
1 hartgekochtes Ei
200 g Hähnchen
Sojasauce
Erdnussöl (Sesamöl geht auch ;))

Dressing:

2 EL Erdnussbutter
2 EL helle Sojasauce
1 Limette, der Saft
1 TL Honig (bei mir Orangenblütenhonig)
1 EL Reisessig
1 Knoblauchzehe
1/2 Chilischote


Die Reisnudeln ins kochende Wasser geben, Topf vom Herd nehmen und die Nudeln 5 Minuten ziehen lassen, mit 2 Gabeln etwas auseinanderziehen und abgießen, mit kaltem Wasser abspühlen und gut abtropfen lassen.

Für das Dressing in einer großen Schüssel die Zutaten für das Dressing gut verrühren.

Möhre schälen und fein hobeln. Das Ei schälen und fein hacken, beides schon mal zum Dressing geben und unterrühen. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, Paprika in ca. 2 cm lange Streifen schneiden. Beides ebenfalls in die Schüssel geben und unterrühren, dann die Reisnudeln zugeben und alles gut miteinander vermengen, die Reisnudeln sollten komplett mit der Sauce überzogen sein.

Schüssel zur Seite stellen und durchziehen lassen.

Das Hähnchen in Streifen oder Würfel schneiden und in einer heißen Pfanne im Erdnussöl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und am Ende mit ca. 1 EL Sojasauce ablöschen, das Hähnchen gut in der Sojasauce wenden, so dass es komplett überzogen ist, Hähnchen zum Salat geben.

Zum Schluss die Erbsen in die Pfanne geben und kurz anschwenken, ebenfalls in den Salat geben und alles gut verrühren.

Auf Tellern anrichten und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen