16 Januar 2012

Pikante Rinderroulade

Als Kind konnte ich Rouladen nicht ausstehen. Ich hatte mir so oft geschworen ich werde nie selbst welche zubereiten... nun ja, dieses Vorhaben hielt dann bis vor ca. 4 Jahren an. Seitdem gibt es eigentlich öfters Rouladen bei uns und ich muss sagen, sie schmecken mir jetzt ausgezeichnet.

Mein erstes Kochbuch das ich geschenkt bekommen habe ist von "Meine Familie & Ich - Das Kochbuch, 1000 Rezepte - 1000 Bilder" das Kochbuch hatte ich einige Male durchgeblättert doch eigentlich nie etwas daraus gekocht. Irgendwann stand ich dann vor der Wahl, werde ich das Kochbuch los, oder will ich daraus etwas ausprobieren. Also hab ich es mir noch mal in Ruhe durchgeschaut und dann bin ich auf einem mal auf ein Rezept für "Pikante Rinderrouladen" gestoßen. Das war das erste mal, seit ich daheim ausgezogen bin, dass ich Lust auf Rouladen verspürt habe. Kurz entschlossen hab ich es einfach gewagt und hab das Rezept nachgekocht.
Seitdem ist es eines der meistegekochten Rezepte in meiner Küche, allerdings oft auch etwas abgewandelt.
Das Kochbuch befindet sich jetzt immer noch in meinem Besitz, allerdings hab ich bisher nur die Rouladen nachgekocht, das muss auch noch besser werden...

Meistens gibts bei uns dann einfach Salzkartoffeln dazu, ich bin da oft eher schnörkellos, Kartoffelklöße gibts bei uns eher gar nicht, eher mal Semmelknödel oder dergleichen, dieses mal gabs zu den Rouladen Böhmische Knödel, die liebe ich schon immer. Dieses mal hab ich sie nach einem Rezept von chefkoch gemacht. Sonst verwende ich ein Rezept, bei dem die Knödel gedämpft werden, das ist geschmacklich besser, wie ich finde, naja das nächste mal greife ich wieder auf das ursprüngliche Rezept zurück.
Aber frisch waren die Knödel dieses auch gut, morgen werden sie sicher noch besser sein, dann werde ich sie, in Scheiben geschnitten, in einer Pfanne anbraten.





Pikante Rinderrouladen mit böhmischen Knödeln

6 Rinderrouladen
12 Scheiben schwarzwälder Schinken
1 Glas Mixed Pickles
300 g Schalotten
300 g Möhren
ca. 1/2 l Brühe
150 ml Rotwein
ca. 6 TL saure Sahne
Senf, Salz, Pfeffer
etwas Mehl


Die Mixed Pickels abgießen und gut abtropfen lassen und fein hacken.

Die Rouladen waschen und trocken tupfen, je mit etwas Senf bestreichen, salzen und pfeffern und je mit 2 Scheiben schwarzwälder Schinken belegen. Dann die Mixed Pickels auf den Rouladen verteilen.


Die Rouladen fest aufrollen und mit einer Rouladennadel fixieren.

Die Rouladen mehlieren und im heißen Öl von jeder Seite kräftig anbraten. Dann mit der sauren Sahne bestreichen und noch mals kurz von jeder Seite braten.

Mit Rotwein ablöschen, kurz köcheln lassen und die Brühe angießen. Die Hitze reduzieren und für ca. 1 - 1 1/2 Stunden schmoren, Rouladen dabei einmal drehen und evtl. etwas Brühe nachgießen.

In der Zwischenzeit die Schalotten schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Möhren schälen und in Wüfel schneiden.

Schalotten und Möhren zu den Rouladen geben und nochmals für 30 Minuten weiterschmoren, bis die Rouladen weich sind.
Die Sauce kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Böhmische Knödel

500 g Mehl
250 ml Milch
20 g Hefe
10 g Salz
1 Ei
3 Brezeln vom Vortag

Für die Knödel die Brezeln würfeln.

Mehl in eine Schüssel geben, Hefe hineinkrümeln und unterrühren, Salz zugeben und ebenfalls unterrühren. Milch und Ei zugeben und verkneten. Wenn der Teig zusammenkommt, d.h., wenn sich langsam beginnt eine Teigkugel zu formen, die Brezelwürfel zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt ca. 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Dann den Teig in 3 Teile teilen und je zu länglichen Knödeln formen.

In einem großen Topf Salzwasser zum kochen bringen und die Knödel einlegen, kurz aufkochen lassen, dann die Hitze so stark reduzieren, dass sich das Wasser nicht mehr bewegt, einen Deckel auflegen und die Knödel für ca. 20 Minuten ziehen lassen, dabei einmal wenden.

Die Knödel herausnehmen und in Scheiben schneiden.


Wer möchte kann auch hier gleich die Scheiben in etwas Öl in einer Pfanne kross anbraten. Ich mach das immer am nächsten Tag mit den abgekühlten Knödeln, dann sind die meist auch etwas fester und einfacher zu schneiden.

Knödel zusammen mit den Rouladen servieren und genießen.



Liebe Grüße
Stephi




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen