06 Dezember 2011

Tannenbäumchen

Ich mag es einfach auch mal andere Sachen auszuprobieren, etwas ungewöhnliche Zutaten zu verwenden oder Sachen zu backen und zu kochen die herausstechen.

Ähnlich ging es mir auch mit einem Rezept das ich auch chefkoch für Waldmeistertannenbäumchen gefunden habe, mal eine etwas andere Idee.
Die Konsistenz der Kekse ist sehr knusprig, was man wohl auch dem Extra-Zucker im der Waldmeistergötterspeisepulver verdankt.
Man sollte auch darauf achten, dass sie nicht zu lange im Ofen bleiben und nur an den Spitzen etwas braun werden.
Ich finde den Geschmack und auch das Aussehen einfach witzig, daher backe ich sie immer wieder gerne. ;)




Waldmeistertannenbäumchen

125 g Mehl
1/2 TL Backpulver
70 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Beutel Götterspeisepulver, Waldmeister
75 g Butter
2 EL Wasser


Mehl und Backpulver mischen, restliche Zutaten zugeben und zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln. Für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Tannenbäume ausstechen, auf ein Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad ca. 10 Minuten backen, die letzten Minuten aufpassen, dass sie nicht zu schnell braun werden, wenn die Spitzen anfangen sich zu verfärben, die Kekse am besten aus dem Ofen holen und auskühlen lassen.

Evtl. mit weißer Schokolade oder Zuckerguss verzieren.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen