10 Dezember 2011

Möhren-Petersilien-Gnocchi mit Chili-Käse-Sauce

Wie ich bereits erwähnte, hab ich mal wieder einen großen Sack Kartoffeln erworben, nachdem ich davon schon einige Köstlichkeiten gekocht und gebacken hatte, hab ich noch einen kleinen Rest übrig. Der wurde heute in sehr lecker Gnocchis investiert, die ich schon des öfteren zubereitet habe. Ein sehr leckeres Gericht.
Auch wenn mir das Gnocchi formen so überhaupt nicht liegt, daher sehen sie bei mir auch bissl anders aus ;)






Möhren-Petersilien-Gnocchi mit Chili-Käse-Sauce

für 3 Personen


700 g Kartoffeln
300 g Möhren
1 Bund Petersilie
40 g Kürbiskerne
2 Eigelb
100 g feiner Grieß
ca.150 g Mehl

100 g  Cheddar
700 ml Gemüsebrühe
100 g Sahne
40 g Frischkäse
1/2 TL Cayennepfeffer


nach einem Rezept aus der Für Sie "Die 100 besten Kartoffel-Rezepte"


Die Kartoffeln schälen und im Salzwasser gar kochen, abgießen und ausdampfen lassen. Am besten ist es, wenn man die Kartoffeln schon am Vortag kocht.

Die Kartoffeln stampfen.

Möhren schälen und raspeln, in ein Küchentuch geben und etwas salzen, 10 Minuten stehen lassen und danach im Küchentuch kräftig ausdrücken.
Die Petersilie fein hacken.

Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten, bis sie sich aufblähen, etwas abkühlen lassen, dann fein hacken.

Kartoffeln, Möhren, Petersilie, Kürbiskerne, Eigelbe und Grieß vermischen, so viel Mehl zugeben, dass ein lockerer, nicht mehr klebriger Teig entsteht. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Aus dem Teig Rollen formen, mit einer Teigkarte kleine Stücken abstechen und je zu einem länglichen Gnocchi formen.

In einem ausreichend großen Topf Salzwasser zum kochen bringen, die Gnocchis hineingeben und solange kochen, bis sie an die Oberfläche steigen, mit einer Schaumkelle herausnehmen und restlichen Wasser abtropfen lassen.


Den Käse reiben. Brühe mit Sahne aufkochen, Käse einrühen und unter Rühren schmelzen lassen, Frischkäse unterrühen. Mit Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.

 Die Gnocchi mit der Sauce anrichten und genießen.


Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen