11 Dezember 2011

Frischkäse-Paprika-Baguette und Lauchstangen

Auch heute konnte ich meine Finger wieder nicht vom Ofen und vom Brot backen lassen, es ist einfach wie eine Sucht. Man sucht immer wieder nach neuem. Ab und an kommt auch mal wieder ein altbekanntes Brotrezept zum Einsatz. Aber wirklich reizen tut mich doch immer nur das neue.

Da ich mir letztens mal wieder ein neues Backbuch gegönnt habe: "Brot backen einmal anders" von Eva Maria Lipp und Eva Schiefer und da wirklich tolle Ideen drin sind, hab ich heute gleich mal 2 davon in die Tat umgesetzt. Ich hab mich an die groben Angaben gehalten. Da ich aber lieber Brote und Brötchen mit Vorteigen habe und diese im Buch eher selten verwendet werden, hab ich die Rezepte etwas umgewandelt.



Frischkäse-Paprika-Baguette

Poolish:

100 g Weizenmehl 550
50 g Roggenmehl
150 g Wasser
2 g Hefe

Teig:

300 g Weizenmehl 550
300 g Weizenmehl 1050
10 g Hefe
12 g Salz
280 g Wasser

1 Paprikaschote
150 g Frischkäse
1 TL Paprikapulver, edelsüß
100 g Cheddar

nach einem Rezept aus Brot backen einmal anders" von Eva Maria Lipp und Eva Schiefer



Für den Vorteig die Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren, mit Frischhaltefolie abgedeckt über Nacht bei Zimmertemperatur gehen lassen (ca. 14 Stunden).

Für den Teig die Mehle mischen, Hefe hineinkrümeln und untermischen, Salz zugeben und ebenfalls unterrühren. Vorteig und Wasser zugeben und zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Paprikaschote schäle, vom Kerngehäuse befreien und in feine Würfel schneiden. Den Käse reiben.
Paprikawürfel, Frischkäse, Käse und Paprikapulver gut verrühren.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitfläche geben und halbieren. Je zu einem Rechteck ausrollen. Die Füllung auf den beiden Teigen verstreichen und die Teige jeweils von der Längsseite her aufrollen. Auf ein Blech legen. Nun mit einer Schere schräge Einschnitte in die Baguette machen, Abstand ca. 1,5 cm. Die Einschnitte sollten so tief sein, dass am Boden nur noch ein kleiner fixierter Teiganteil bleibt.
Nun die entstandenen Teile einmal nach rechts und dann nach links legen.



Abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Ofen rechtzeitig auf 210 Grad vorheizen. Die Baguette gut geschwadet ca. 25 Minuten goldbraun backen.



Lauchsstangen

Vorteig:

100 g Weizenmehl 550
100 g Weizenmehl 1050
200 g Wasser
2 g Hefe

Teig:

300 g Weizenmehl 550
200 g Weizenmehl 1050
100 g Vollkornweizenmehl
12 g Hefe
15 g Salz
350 g Wasser

1 Stange Lauch
100 g Cheddar
n.B. gehackte Kräuter

nach einem Rezept aus Brot backen einmal anders" von Eva Maria Lipp und Eva Schiefer



Für den Vorteig die Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren, mit Frischhaltefolie abgedeckt über Nacht bei Zimmertemperatur gehen lassen (ca. 14 Stunden).

Für den Teig die Mehle mischen, Hefe hineinkrümeln und untermischen, Salz zugeben und ebenfalls unterrühren. Vorteig und Wasser zugeben und zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Lauch waschen und in feine Ringe schneiden (ich hatte gewogen ca. 350 g Lauch). Den Käse reiben.
Lauch in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten und abkühlen lassen. Dann den Käse und die Kräuter unterrühen.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und in 24 Teile teilen. Diese je zu einer Kugel schleifen und 10 Minuten entspannen lassen.
Dann jeden Teigling oval ausrollen. Die Lauchmasse auf die Teiglinge verteilen. Je von der Längsseite her aufrollen, am Schluss gut zusammendrücken. Die Enden verschließen, dazu diese am Besten nach unten umschlagen.
Die Oberseite der Stangen in Sesam wälzen und mit dem Schluss nach unten auf ein Blech legen.

Abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auch 200 Grad vorheizen.
Die Stangen ca. 15 Minuten goldbraun backen.


Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen