11 Dezember 2011

Amaretto-Kipferl

Schon wieder ein Kipferlrezept. Dieses mal mit Amaretto und Amarettinis. Die Idee dazu hab ich auch chefkoch.de gefunden und zwar hier. Allerdings wollte ich ein Rezept haben bei dem die Amarettinis im Teig verarbeitet sind und nicht wie dort die Kipferl darin gewälzt werden. Also hab ich das Rezept nach meinen Vorstellungen umgewandelt. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden ;)
Zusätzlich was mein kleines Experiment heute eine gute Möglichkeit um bei der Initiative Sonntagssüß mitzumachen =))


Amaretto-Kipferl

270 g Mehl
40 g gemahlene Mandeln
80 g Amarettini
60 g Zucker
20 g Vanillezucker
1 Prise Salz
175 g Butter
2 Eigelb
2 EL Amaretto


Die Amarettini fein zerkrümeln, das geht am besten in der Küchenmaschine oder man gibt die Amarettini in einen Gefrierbeutel und schlägt einige male mit dem Nudelholz darauf, sodass feine Brösel entstehen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugeln formen und in Frischhaltefolie wickeln. Für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig zu Rollen formen und mit der Teigkarte einzelne Scheiben abstechen, diese zu Kipferl formen und auf ein Blech legen.

Im 150 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 10-12 Minuten backen, bis sie beginnen zu bräunen.


Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen